Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

AdM-ERA — Ergebnis in Kürze

Project ID: 295016
Gefördert unter: FP7-INCO
Land: Ägypten

Stärkung der Forschungszusammenarbeit zwischen der EU und Ägypten

Ägyptens renommiertes Central Metallurgical Research and Development Institute (CMRDI) forscht zu modernsten Materialien und Fertigungsverfahren, insbesondere auf dem Gebiet der additiven Fertigung (AM). Eine EU-Initiative trug dazu bei, die Forschungskapazität des CMRDI in diesem Bereich zu stärken.
Stärkung der Forschungszusammenarbeit zwischen der EU und Ägypten
CMRDI arbeitet an AM, einer bahnbrechenden Technologie, die 3D-Objekte aus praktisch jeder Art von Material fertigen kann. Aufgrund der jüngsten Fortschritte wird AM nun verwendet, um Endprodukte für medizinische Implantate herzustellen.

Insgesamt zielt das von der EU finanzierte Projekt ADM-ERA darauf ab, die Exzellenz des CMRDI auf dem Gebiet der additiven Fertigung durch Partnerschaftsprojekte und Weiterbildungsaktivitäten mit europäischen Partnern zu erhöhen. Das Endziel war es, das CMRDI in den Europäischen Forschungsraum (EFR) zu integrieren.

Das Projekt baute auf der Stärke des CMRDI als hochwertiges Forschungszentrum auf, und führte Maßnahmen zum Kapazitätenaufbau mit drei führenden europäischen Forschungs- und Innovationsorganisationen in Luxemburg, Rumänien und dem Vereinigten Königreich durch.

Austauschbesuche zwischen CMRDI-Forschern und den Aufnahmeorganisationen wurden durchgeführt, ebenso wie gemeinsame Experimente an mehreren gezielten AM-Forschungsthemen. Dies ermöglichte es dem CMRDI, sich an mehr Themenschwerpunkten des Siebten Rahmenprogramms (RP7) zu beteiligen und dazu beizutragen.

Für das CMRDI-Personal wurden sechs Trainingsmodule zu ausgewählten Forschungsthemen und Forschungsförderinstrumenten der EU entwickelt.

Das CMRDI erhöht seine Sichtbarkeit in Europa und in der internationalen wissenschaftlichen Gemeinschaft. Es förderte AM-Forschungsergebnisse gefördert durch fünf Workshops in Ägypten und einer internationalen Konferenz in Rumänien im Jahr 2013.

Schließlich führte eine Auswertung der Forschungskapazitäten des CMRDI zu einer Forschungs-Roadmap mit Zielen und Empfehlungen. Ziel war es, die Forschungsleistungen des Instituts und Partnerschaftsmöglichkeiten für einen Zeitraum von fünf Jahren nach dem Projekt zu erhöhen.

ADM-ERA führte neue medizinische Implantate auf den ägyptischen Markt ein und leistete so einen Beitrag zum Stand der AM-Technik. Durch die Schaffung der Grundlagen für eine nachhaltige Forschungskooperation zwischen der EU und Ägypten wird das CMRDI in der Lage sein, innovative Anwendungen zu erforschen und zukunftsweisende AM-Technologien und -Techniken zu entwickeln.

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Regional Development

Schlüsselwörter

Metallurgisch, Forschung und Entwicklung, additive Fertigung, medizinische Implantate
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben