Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Forscher in Europa und Südafrika sammeln Einblicke in die Küstenverwaltung im Angesicht des Klimawandels

Eine EU-Initiative brachte europäische und südafrikanische Forscher zusammen, um das Wissen über Küstenmanagement und Klimawandel zu erweitern.
Forscher in Europa und Südafrika sammeln Einblicke in die Küstenverwaltung im Angesicht des Klimawandels
Dank einer EU-Finanzierung verbesserte das Projekt KNOWHOW (Knowledge production, communication and negotiation for coastal governance under climate change) die Kapazitäten der Teilnehmerinstitutionen und Forscher bei der Erstellung, Übertragung und effektiven Bereitstellung wissenschaftlicher Erkenntnisse an die Entscheidungsträger. Der Schwerpunkt lag auf lokalen Regierungen als Schlüsselakteure bei der Anpassung an den Klimawandel.

KNOWHOW führte 38 kurze Entsendungen von Forschungspersonal zwischen dem Südafrikanischen Rat für wissenschaftliche und industrielle Forschung und vier europäischen Einrichtungen in Deutschland, den Niederlanden, Norwegen und Portugal durch. Die Entsendungen waren maßgeblich für die Stärkung von Vernetzung und Forschungskooperationen. Darüber hinaus wurden Pläne für zukünftige Forschungskooperationen in Bereichen wie Meeresraumplanung, integrierte Küstenbewirtschaftung und Ozeanwirtschaft erstellt.

Die Projektpartner förderten viele Forschungskooperationen, die sich auf die Informationspolitik und die Entscheidungsfindung konzentrierten. Die Mehrheit von Forschungsinitiativen umfasste Interaktionen mit Interessenvertretern und war direkt für das Küstenmanagement und die Anpassung an den Klimawandel relevant.

Das Team von KNOWHOW entwickelte und testete einen Rahmen und Methoden, um die lokale Governance für die Anpassung an den Klimawandel besser zu verstehen. Der Rahmen bildet die Grundlage für die Erfassung von wissenschaftlichen und andersartigen Erkenntnissen von lokalen Regierungen für die Anpassungsplanung und des Kenntnis- und Kapazitätsbedarfs.

Mehrere Workshops verstärkten die Möglichkeiten von Forschern, politikrelevante Forschung zu entwerfen, umzusetzen und zu kommunizieren. Die Veranstaltungen lieferten auch verschiedene Möglichkeiten für das Engagement zwischen Forschern und Interessenvertretern.

KNOWHOW verstärkte Netzwerke zwischen europäischen und südafrikanischen Forschungseinrichtungen. Durch kollaborative Forschung, Ausbildungsworkshops und Interaktionen schuf es Forschungsmöglichkeiten und Kapazitätenaufbau für mehrere Nachwuchsforscher und erleichterte den Wissenstransfer. Das Projekt bereitete auch einen fruchtbaren Boden für langfristige Kooperationen zwischen den teilnehmenden Institutionen und den weiteren Ausbau ihrer Forschungsnetze.

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Life Sciences

Schlüsselwörter

Küstenverwaltung, Klimawandel, KNOWHOW, Wissensproduktion, Anpassung an den Klimawandel
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben