Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Forschung für eine stärkere öffentliche Sicherheit 

Ein EU-Forscherteam erforschte Wege, um das Engagement von Organisationen der Zivilgesellschaft in der Sicherheitsforschung zu erhöhen.   
Forschung für eine stärkere öffentliche Sicherheit 
Die Horizon 2020 Societal Challenge "Sichere Gesellschaften - Schutz der Freiheit und Sicherheit Europas und seiner Bürgerinnen und Bürger" umfasst derzeit Forschungen in vier breitgefassten Bereichen: Krisenmanagement und Widerstandsfähigkeit gegen Katastrophen; organisierte Kriminalität, Terrorismusbekämpfung und Antiradikalisierung; Grenzkontrolle und -Management; sowie Cybersicherheit. SECUREPART (Increasing the engagement of civil society in security research) erforschte Möglichkeiten zur Stärkung der Beteiligung von Organisationen der Zivilgesellschaft (CSO) im Rahmen des Europäischen Sicherheitsforschungsprogramms (ESRP).

Die Forscher analysierten den institutionellen Kontext relevanter Forschungs- und Engagementpolitiken. Dazu gehörten eine Analyse des Inhalts und des Status von Forschungsprojekten unter dem Siebten Rahmenprogramms (RP7) sowie Übersichten zu Forschungen aus anderen Bereichen. Danach nutzten sie Bedarfslogik, um bestehende, fehlende oder ungenutzte Möglichkeiten für das CSO-Engagement im ESRP aufzudecken, aber auch hinsichtlich Kapazitäten und Anreizen für CSO und andere Forschungsakteure, um produktiv zusammenzuarbeiten. Darüber hinaus entwickelten sie einen Kommunikationsplan zu potenziellen Vorteilen von Sicherheitsforschungsaktivitäten sowie einen Strategie- und Aktionsplan zur Erhöhung der Beteiligung von CSO.

Die Ergebnisse zeigen, dass es viele CSO gibt, die sich mit Sicherheit befassen. Dies sind oft hybride Organisationen an der Grenze zwischen öffentlicher Verwaltung, Forschungseinrichtungen oder kleinen Unternehmen. Es fehlt eine klare, gemeinsam geteilte und rechtsverbindliche Definition dessen, was eine CSO ist, was zu einer Unterrepräsentation in EU-Sicherheitsforschungsprojekten führt. Darüber hinaus zeigten Interviews, Online-Befragungen und ein interaktiver CSO-Stakeholder-Workshop, dass von den CSO, die an Sicherheitsforschung interessiert sind, über ein Drittel Sicherheitsforschung nicht als relevant für ihre Aktivitäten ansieht. Daher nehmen sie nicht teil.

Die Verbreitung der Ergebnisse von SECUREPART erfolgte auf verschiedenen Wegen, darunter Policy Briefs, Social Media, Newsletter, Broschüren, Plakate und Webseiten. Die Ergebnisse werden dazu beitragen, in Zukunft mehr Engagement und Beteiligung von Organisationen der Zivilgesellschaft und ihrer Vertreter an EU-Sicherheitsforschung zu erreichen.

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Safety

Schlüsselwörter

Öffentliche Sicherheit, Horizon 2020 Societal Challenge, SECUREPART, Sicherheitsforschung, Organisationen der Zivilgesellschaft 
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben