Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

ModeRATED Policy — Ergebnis in Kürze

Project ID: 322246
Gefördert unter: FP7-PEOPLE
Land: Vereinigtes Königreich
Bereich: Land- und Forstwirtschaft, Energie, Umwelt

Modelle zu Wohn- und Verkehrsenergie auf persönlicher Ebene 

EU-finanzierte Forscher untersuchten Techniken, mit denen die Folgen des Energieverbrauchs und von CO2-Emissionen aus Privathaushalten abschwächen.
Modelle zu Wohn- und Verkehrsenergie auf persönlicher Ebene 
Der Energieverbrauch im häuslichen Bereich ist in den meisten EU-Ländern für rund ein Drittel bis zur Hälfte der gesamten CO2-Emissionen verantwortlich. Ziel des Projekts MODERATED POLICY (Modelling residential and transport energy for downstream policies) war es, die Auswirkungen und die Verteilungsbelastung von nachgelagerten Politiken zu verstehen, die die Endverbraucher direkt zur Bekämpfung von CO2-Emissionen motivieren wollen.

Die Initiative konzentrierte sich auf den Kohlenstoffhandel auf persönlicher oder Haushaltsebene, um die CO2-Emissionen aus dem häuslichen Sektor, etwa vom Individualverkehr und von Wohnungen, abzuschwächen. Dies wurde durch die Entwicklung eines ökonometrischen Bedarfsmodells für den gemeinsamen Konsum von häuslicher und Verkehrsenergie und durch eine Fragebogenumfrage zu Reaktionen auf den persönlichen CO2-Handel erreicht. Die Forscher befassten sich mit dem Mangel an Verständnis für den potenziellen Kompromiss zwischen dem hauseigenen Energieverbrauch für Kochen, Heizen, Beleuchten und dem Individualverkehr, vor allem durch den Gebrauch von Autos.

MODERATED POLICY füllte diese Lücke im Zusammenhang mit dem Kohlenstoffhandel auf Haushaltsebene, der noch nicht erforscht wurde. Mittel- und langfristige Kompromisse bei Energieeinsparungen und CO2-Sparmaßnahme wurden untersucht und in das Modell integriert. Da es keine Beispiele für das Verhalten bei Kohlenstoffobergrenzen aus der "echten Welt" gibt, versuchte MODERATED POLICY potenzielle Reaktionen durch ähnliche reale Beispiele zu verstehen. Diese beinhalteten Fahrzeug-Leasing mit einer monatlichen Obergrenze für die Nutzungskilometer.

Die wichtigsten Ergebnisse der Studie zeigten, dass der durchschnittliche Energieverbrauch und die CO2-Emissionen aus der Verkehrsnutzung flexibler und zugänglicher sind als der häusliche Energieverbrauch im Rahmen einer nachgelagerten Handelspolitik. Die Forscher analysierten die Verteilung der Emissionsbelastung, um die Grundlagen für eine CO2-Steuer und eine personenbezogene Handelspolitik zu schaffen.

Die Ergebnisse von MODERATED POLICY werden zur aktuellen politischen Diskussion über das Potenzial von nachgelagerten Politiken beitragen, um die CO2-Emissionen von Haushalten zu reduzieren und damit die CO2-Emissionen zu senken.

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Life Sciences

Schlüsselwörter

Verkehrsenergie, CO2-Emissionen, MODERATED POLICY, Kohlenstoffhandel, CO2-Steuer 
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben