Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Technologische Lösungen verleihen stillgelegten Produktionssystemen und -anlagen neues Leben

Aufgrund der steigenden Anforderungen in Sachen Flexibilität, Anpassungsfähigkeit und geringen Lebenszyklus-Maschinenkosten schenkt man dem erheblichen Rückgang der Produktionseffizienz sowie der Stilllegung und dem Austausch von Anlagen wenig Aufmerksamkeit. Eine EU-Initiative hat nun Strategien und Technologien zur Wiederverwertung von Produktionsausrüstung in Fabriken eingeführt.
Technologische Lösungen verleihen stillgelegten Produktionssystemen und -anlagen neues Leben
Das von der EU finanzierte Projekt REBORN (Innovative reuse of modular knowledge based devices and technologies for old, renewed and new factories) lieferte eine Reihe von für industrielle Umgebungen erprobten Prototypen, die Informationen über Anlagenressourcen sammeln und verwalten können.

Das REBORN-Team produzierte vielseitige, modulare, Plug-and-Produce-Ausrüstung, bekannt als VERSONs mit integrierter Intelligenz für flexible Fertigung, mit Selbstüberwachung und optimaler Wiederverwertung. Diese Bauelemente erfassen, speichern und analysieren Prozessdaten. Die gewonnenen Informationen werden dann in Wissen über Ausrüstungskomponenten innerhalb des Systems umgewandelt. Diese Daten können für eine Vielzahl von Aktivitäten einschließlich der dynamischen Planung des Aufgabenbetriebs, der möglichen Wartung und Sanierung sowie der prognostischen Analyse der verbleibenden Lebensdauer der Anlage eingesetzt werden.

VERSONs wurden als Module konzipiert, um die Rekonfiguration zu gestatten, beispielsweise bei wechselnden Erfordernissen im Zusammenhang mit zu fertigenden Produkten. Sie können gleichermaßen problemlos in neue sowie vorhandene Hardware integriert werden. Als Umgebung für die VERSONs haben die Forscher Strategien für deren Wiederverwertung sowie Modelle für Fabrikgestaltung und adaptive Konfiguration entwickelt.

Zu guter Letzt gelang den Projektpartnern die Demonstration von Technologien für intelligente Reparatur, Nachrüstung und Wiederverwendung von Ausrüstung, die Gestaltung von Fabrikplänen sowie die flexible und anpassbare Produktion in Fertigungsbereichen mittels verschiedener industrieller Szenarien. Man stellte mehr als 15 Demonstranten und Prototypen zur Verfügung.

Die REBORN-Lösungen werden zu nachhaltigen, ressourcenschonenden und umweltfreundlicheren Fabriken beitragen und außerdem ökonomische und konkurrenzfähige Vorteile für den Fertigungssektor bereitstellen. Die den Vorschlag ausmachenden Wiederverwendungs- und Sanierungsansätze werden außerdem neue Geschäftsmodellchancen herbeiführen und auf diese Weise die Wettbewerbsfähigkeit europäischer KMU stärken. Im Endeffekt wird sich die europäische Maschinenindustrie von einem ausrüstungsbasierten Geschäft zu einem mit Mehrwert verändern, in dem die Instandhaltung von Ausrüstung und das Wissen über Anlagen zu Haupttriebkräften der Unternehmenstätigkeit werden.

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Scientific Research

Schlüsselwörter

Produktionsausrüstung, Produktionsanlagen, Fabriken, REBORN, Geräte auf Basis modularen Wissens, modular knowledge based devices, VERSONs
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben