Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

H2020

iSAFE — Ergebnis in Kürze

Project ID: 774928
Land: Irland
Bereich: Digitale Wirtschaft

Ein Online-Spiel zur Aufklärung von Kindern über eine sichere Internetnutzung

Das irische KMU Zeeko will die Anzahl negativer Online-Erfahrungen für Kinder durch Bildung reduzieren. Kann seine Software den Erwartungen der EU zu diesem Thema standhalten?
Ein Online-Spiel zur Aufklärung von Kindern über eine sichere Internetnutzung
Es ist bemerkenswert, wie schnell Kinder schon in jungen Jahren die Technik eines Smartphones in den Griff bekommen. So bemerkenswert, dass wir dabei leicht vergessen können, wie gefährdet sie beim Surfen im Internet sind und wie wichtig es ist, ihnen die Instrumente an die Hand zu geben, mit denen sie diese Risiken effektiv bewältigen können.

Das Ausmaß des Problems wird durch EU-Statistiken zum Online-Risiko aufgezeigt: Vier von zehn Kindern sind bereits mindestens einmal Cybermobbing zum Opfer gefallen oder wurden Inhalten ausgesetzt, in denen Anorexie, Selbstverletzung, Drogenkonsum oder Selbstmord verharmlost werden Nach Angaben des irischen Start-ups Zeeko, würde eine Bildungsplattform zum Thema sichere Internetnutzung, auf der sich Kinder gegenseitig Internetsicherheit „beibringen“ können, die Auswirkungen solcher Erfahrungen erheblich mildern.

„Das Internet ist eine fantastische Ressource für Kinder. Wir sind jedoch besorgt über die negativen Auswirkungen, die es auf ihr Leben haben kann. Mit unserer Appyness Online (AO)-Plattform können wir meiner Meinung nach die Bereitstellung von Schulungen zur Internetsicherheit für Kinder in Grundschulen in ganz Europa sowie die Verringerung der Folgen negativer Erfahrungen positiv beeinflussen“, so Joe Kenny, CEO von Zeeko.

Zeekos Ambitionen stehen im Einklang mit der von der EU erklärten Notwendigkeit für ein wirksames Bildungsprogramm, das Online-Risiken für Kinder hervorhebt und sie mit den Werkzeugen ausstattet, die zur Bewältigung dieser Risiken erforderlich sind. Vor diesem Hintergrund beantragte das Unternehmen Fördermittel im Rahmen der Phase 1 des KMU-Instruments und startete das Projekt iSAFE im Juni 2017.

„Im Zuge einer ersten Machbarkeitsstudie untersuchte Zeeko die kommerziellen, technischen und sozialen Aspekte der Erstellung und Einführung von Appyness Online. Es wurde festgestellt, dass Appyness Online durchführbar, praktikabel und wünschenswert ist“, erklärt Kenny.

Als Online-3D-Welt/Spiel stellt AO ein webbasiertes Softwarepaket dar, bei dem die Spieler durch einen individuellen Avatar auf einem „Online-Spielplatz“ dargestellt werden und alle Module durchlaufen und abschließen müssen. Die Kinder würden im Unterricht oder zu Hause in Gruppen zusammenarbeiten. Hausaufgaben werden in Gruppen über die Online-Welt erledigt, und die Kinder haben die Möglichkeit, sich mittels Instant Messaging über diese Aufgaben auszutauschen. Die Software bietet auch eine semantische Echtzeitanalyse des Instant Messaging-Verkehrs von Jugendlichen (ähnlich wie bei Twitter-Trends), um Online-Risiken zu erkennen und den Kontoinhaber (Eltern oder Erziehungsberechtigte) zu alarmieren.

„Was AO so einzigartig macht, ist, dass es sich positiv auf die Art und Weise auswirkt, wie Kindern Internetsicherheit vermittelt wird. Aktuelle Lösungen schützen Kinder nicht ausreichend vor den Gefahren des Internets. Genau an diesem Punkt setzt AO an, indem es Kinder mit qualitativ hochwertigen Inhalten versorgt, die über eine sichere Online-Umgebung sowohl auf Online-Risiken als auch auf Bewältigungs- und Selbstschutzstrategien aufmerksam machen“, so Kenny.

Zeeko erwartet, dass AO „erhebliche Auswirkungen auf die belastete Gesundheits- und Sozialfürsorge in Europa“ haben wird, wobei die Zahl der Kinder, die von Online-Risiken betroffen sind, von vier von zehn auf zwei von zehn im fünften Jahr reduziert werden soll.

„AO wird eine europaweite Datenbank mit digitalen Wohlstandsdaten erstellen, um einen beispiellosen Einblick in die digitale Kompetenz, den digitalen emotionalen Quotienten und das Niveau kritischer Denkfähigkeiten zu geben“, erklärt Kenny. Er rechnet damit, dass AO bis 2025 einen Umsatz von mehr als 1,5 Mio. EUR pro Jahr erzielen wird. Zielkunden sind Direktoren oder Schulleiter von Grundschulen (neun- bis zwölf-jährige Kinder), während die Endnutzer Kinder und deren Eltern sind.

Schlüsselwörter

iSAFE, Kinder, Bildung, Internet, Software, Appyness Online, Zeeko
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben