Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

H2020

Lt-AD — Ergebnis in Kürze

Project ID: 718212
Land: Irland
Bereich: Industrielle Technologien

Innovative Abwasseraufbereitung reduziert Schlamm und senkt Energieverbrauch

Abwasser ist ein Nebenprodukt von mehreren Industrien, darunter die Industriesektoren für Lebensmittel und Getränke. Allein der europäische Sektor für Milchbehandlung und -verarbeitung produziert pro Jahr über 367 Mrd. Liter, die typischerweise unter Verwendung konventioneller aerober Verfahren behandelt werden. Bei der derzeitigen Behandlung wird allerdings eine Menge Energie verbraucht und es bleibt Schlamm zurück, der selbst wiederum entsorgt werden muss.
Innovative Abwasseraufbereitung reduziert Schlamm und senkt Energieverbrauch
Bei einem konventionellen aeroben oder „schwach belasteten Belebungsverfahren“, so die gängigere Bezeichnung, wird Abwasser, das organische Stoffe enthält, in einem Schlammbelebungsbecken mit Sauerstoff versetzt, in dem Mikroben die suspendierten und löslichen organischen Stoffe verstoffwechseln. Zu den Folgen der Verwendung dieses Prozesses zählt ein erheblicher Energieeinsatz in Form von externen und großflächigen Belebungsbecken. Bei diesem Prozess entstehen allerdings auch erhebliche Mengen sekundärer Biomasse (Schlamm), die vor der Entsorgung behandelt werden muss.

Im Rahmen eines EU-unterstützten Projekts wurde jedoch ein alternatives System entworfen. Shane Walsh, Operations Manager bei NVP Energy, einem irischen Unternehmen, das hinter dem Lt-AD-Projekt steht, erklärt, dass es 15 Jahre akademischer und angewandter Forschung sowie eines Pilotprojekts und Feldversuchen bedurfte, um die Technologie dahin zu bringen, wo sie heute steht. „Wir haben ein System geschaffen, dass bei niedrigen Temperaturen von nur 4 Grad Celsius funktioniert und wir können gewährleisten, dass die Biogaswiedergewinnung maximiert wird. Kurz gesagt, es gibt eine Reihe einzigartiger Merkmale, die Konstruktionsplanung und die Manipulation des biologisches Prozesses, die unsere Technologie so effektiv haben werden lassen.“

Im Vergleich von Lt-AD zur konventionellen aeroben Aufbereitung von Abwasser durch eine typische Verarbeitungsanlage für Molkereierzeugnisse, die 2 000 m³ Abwasser am Tag produziert, kann Lt-AD jährliche Ersparnisse in Höhe von 1 662 106 EUR über eine Amortisationsdauer von 2,49 Jahren gewährleisten. Der Betrieb von Lt-AD bei geringer Temperatur ermöglicht, dass 100 % des produzierten Biogases für die Wiederverwertung oder den Weiterverkauf zur Verfügung stehen.

Anaerobe Prozesse produzieren weitaus weniger Schlamm als aerobe Prozesse, da der Großteil des organischen Kohlenstoffs, der durch die Mikroben konsumiert wird, im Gegensatz zu neuem Zellwachstum (Schlamm) in Biogas umgewandelt wird. Aufgrund der geringen Temperatur, bei der die Lt-AD-Anlage betrieben werden kann, wird die Schlammproduktion im Vergleich zur konventionellen anaeroben Zersetzung durch Wärme weiter reduziert.

Der Prozess ist bereits sauberer und umweltfreundlicher

NVP Energy wurde gewerbsmäßig vollständig eingerichtet und wird derzeit von Arrabawn Dairies im irischen County Galway sowie von der ABP Food Group für die Fleischverarbeitung im nordirischen Lurgan eingesetzt.

Im Vereinigten Königreich baut NVP Energy weitere vollständige Installationen auf, insbesondere in der größten Mostanlage im Vereinigten Königreich, die von Heineken betrieben wird. Man entschied sich für einen stufenweisen Ansatz, um von der modularen Beschaffenheit des System zu profitieren, damit mehrere Reaktoren an dem Standort langsam über einen Zeitraum von drei Jahren eingerichtet werden können.

In Entwicklung befindet sich zudem ein System im kleineren Maßstab, das den größtenteils unerschlossenen Mikrobrauereimarkt adressiert. „Wir haben auch eine Pilotanlage, die in der kommunalen Industrie mit einem führenden Energieanbieter in Betrieb genommen wird“, sagt Walsh.

Das Projekt wurde ins Leben gerufen, um eine Abwasseraufbereitungsanlage für das 21. Jahrhundert zu schaffen. Walsh sagt hierzu: „Ich bin sehr stolz auf das Endergebnis, das ein Verdienst des Teams ist. Wir haben Endanwender, die überaus zufrieden sind, und es spricht Bände, wenn man nicht nur unser Produkt und unsere Lösung bewirbt und lobt, sondern auch das Team, das wir für die Bereitstellung einsetzen.“

Schlüsselwörter

Lt-AD, Abwasser, Molkereierzeugnisse, Lebensmittel und Getränke, Biogas, erneuerbare Wärmequellen, Brauerei, NVP Energy
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben