Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP6

ALUHEAT — Ergebnis in Kürze

Project ID: 13683
Gefördert unter: FP6-NMP
Land: Norwegen

Neue Induktionstechnologie

Umfangreiche Energieeinsparungen in vielen Industriebereichen könnten durch ein neues Induktionsheizgerät erreicht werden.
Neue Induktionstechnologie
Da sich die Verfügbarkeit von Energie sowie der Umweltschutz im Bereich der Industrie immer mehr zu zentralen Problemstellungen entwickeln, untersuchen Forscher verschiedene Wege, Energie einzusparen.

Das EU-finanzierte Aluheat-Projekt ("High Efficiency Aluminium Billet Induction Heater") entwickelte innovative energiesparende Technologien für die industrielle Fertigung und andere Sektoren. Während des Projekts gelang die Realisierung von Technologien zur drastischen Reduzierung des Energieverbrauchs und der Lebenszykluskosten von großen elektrotechnischen Komponenten mit äußerst geringer Energieeffizienz.

Das Projekt zielte darauf ab, die Machbarkeit des neuen Konzepts durch den Bau und die Erprobung eines Aluminiumbolzen-Induktionsheizgeräts mit 200 bis 300 kW in einem Aluminium-Strangpresswerk nachzuweisen. Die Ergebnisse solch eines Vorhabens sollen die Einführung von supraleitenden Technologien in der Industrie und anderen Bereichen erleichtern. Die Technologie basierte auf der Verfügbarkeit von Supraleitern, um Gleichstrom verlustfrei transportieren zu können und wurde mit neuen Elektromagnet-Konzepten kombiniert, um die potenzielle Supraleitfähigkeit auszunutzen.

Anhand von umfangreichen Erprobungen konnte gezeigt werden, dass das neue Gleichstrom-Induktionsheizgerät geringere negative Umweltauswirkungen als Gasbrenner oder Wechselstrom-Induktionsheizgeräte hat.

Das Projekt erforschte auch die optimale Herstellung des erforderlichen Leitermaterials (Magnesiumdiborid – MgB2). Es erfolgten Versuche mit großen Chargen dieses Materials, so wurde sichergestellt, dass Unterschiede in der Leitfähigkeit zwischen den Chargen gering sind.

Anschließend fanden Arbeiten zu Kühl- oder Kryosystemen statt, damit die Anlage beim Auftreten von Fehlern schneller heruntergekühlt werden kann. Obwohl die Herstellung des mechanischen Systems im Rahmen des Projekts nicht abgeschlossen wurde, hat ALUHEAT die Richtung zur Perfektionierung dieser Technologie vorgegeben. Die Arbeiten fanden Fortsetzung durch andere Akteure. Wird diese Technologie vollständig ausgenutzt, dann könnten die Auswirkungen auf die Energieeffizienz in der Industrie umfangreich sein.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben