Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Eine gute Luft im Haus

Luftverschmutzung in Innenräumen in Fabriken und Industriegebäuden beispielsweise der Agrar- und Ernährungswirtschaft kann für den Menschen ziemlich schädlich sein. Jetzt verspricht eine neue Technologie zur Filterung von Verunreinigungen aus der Luft eine Lösung für dieses Problem.
Eine gute Luft im Haus
Unsere Atemluft ist lebenswichtig, und es sollten alle Anstrengungen unternommen werden, um den Bürgern Europas und der ganzen Welt saubere Luft zu garantieren. Große Industrieunternehmen und KMU beispielsweise aus dem Agrar- und Lebensmittelsektor verfügen nicht immer über optimale Atembedingungen in ihren Innenräumen. Deshalb sind wirksame Raumfiltertechnologiennotwendig. Darüber hinaus können Schadstoffe in der Luft Allergien auslösen, das Wachstum von Bakterien fördern und schädliche Verbindungen wie Ammoniak enthalten.

Das EU-finanzierte Projekt Volt-Air ("A Novel integrated filter system to remove hazardous organic dusts from breathing air") hat einen selbstreinigenden, Aktivkohlefilter gegen Feinstaub und giftige Dämpfe in der Luft entwickelt.

Das System umfasst einen innovativen Multi-Elektroden-Abscheider und einzigartige Eigenschaften, um Gase zu neutralisieren, große Partikel aufzufangen und Bakterien auszuschalten. Ein mit einem elektrischen Feld erzeugtes Plasma und Ozon-Regeneration gewährleisten einen konstant niedrigen Druck in der Luft und halten genau wie die Selbstreinigungsfunktion die Wartungskosten niedrig.

Das System beseitigte Rauch und Feinstaub von 0,3 Mikrometer Größe mit einer Effizienz von nahezu 100%. Es zeigte insbesondere eine hervorragende Fettentfernung sowie eine hohe Effizienz beim Entfernen von organischen Geruchsstoffen durch Schweinekot und Kochen. Darüber hinaus wurde ein Feedback-Monitoring-System entwickelt, um die Filterleistung, den Ozonausstoß und die Energieeffizienz online gewährleisten zu können.

An dieser Technologie interessierte Akteure wollen die Ergebnisse, die durch Ausstellungen und die Projektwebsite sowie durch andere Mittel verbreitet wurden, in großem Maßstab ausschöpfen. Die Aussichten auf einen hocheffizienten, selbstreinigenden und kostengünstigen Multi-Elektroden-Filter zum Wohle der europäischen Industrie sind sehr hoch.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben