Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP6

ENPONA — Ergebnis in Kürze

Project ID: 17494
Gefördert unter: FP6-INCO
Land: Rumänien

Aufschwung für Polymer-Know-How in Rumänien

Viele Forschungszentren in Osteuropa sind für die europäische Industrie äußerst vielversprechend, können aber aufgrund eines Mangels an Ressourcen ihr Potenzial keineswegs voll ausschöpfen. Ein Projekt wirkte nun beispielgebend an der Verlagerung des Kräftegleichgewichts zugunsten dieser Zentren.
Aufschwung für Polymer-Know-How in Rumänien
Die osteuropäischen Länder sind in ihrer Teilnahme an Projekten innerhalb der Europäischen Forschungsrahmenprogramme deutlich zurückgeblieben. Das vollständig EU-finanzierte Enpona-Projekt ("Enhancement the Quality Participation at FP6 Projects in the Polymer Nanomaterials Field") unterstützte das wichtigste Polymer-Zentrum Rumäniens bei der Beteiligung am Sechsten EU-Rahmenprogramm (RP6).

Das Zentrum bzw. der Fachbereich Polymere gehört zum Nationalen Institut für Forschung & Entwicklung im Bereich Chemie und Petrochemie (Icechim) in Bukarest, Rumänien. Die Initiative selbst folgte einem früheren, größeren EU-Projekt zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der drei Kandidatenländer Rumänien, Bulgarien und Türkei ("Reinforcement of the competitiveness of the three candidate countries, Romania, Bulgaria and Turkey") nach.

Enpona überwachte die Aufrüstung der technischen Ausstattung und Hilfsmittel des Zentrums. Das Ziel bestand darin, Forschung zum Thema nanostrukturierte polymere Materialien auf hohem Niveau zu ermöglichen. Dazu gehörte außerdem die Schulung eines jungen Teams von Forschern an renommierten wissenschaftlichen Instituten in der EU.

Parallel dazu wurde eine Website eingerichtet, um Interessierte über neueste Entwicklungen zu informieren und einen Überblick über die wissenschaftsbezogenen Dienstleistungen des Zentrums - auch zur verfügbaren Ausstattung und zum Fachpersonal - zu geben. Das Wissen der Mitarbeiter in Bezug auf nanostrukturierte und Hybridpolymer-basierte Materialien wurde speziell hervorgehoben.

Ein weiteres Ziel der Website bestand in der Aufklärung interessierter Gruppen, der allgemeinen Öffentlichkeit sowie der politischen Akteure über die verschiedenen Fachgebiete des Zentrums. Dabei wurde Material in verschiedenen europäischen Sprachen angeboten.

Insgesamt erzählt das Projekt die Erfolgsgeschichte, wie Exzellenzzentren aufgerüstet und auf ein gesamteuropäisches Niveau gehoben werden können. Enpona erbrachte wichtige Fortschritte in Bezug auf die industrielle Wissensgrundlage und Führungsrolle unseres Kontinents.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben