Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Das lettische Projektmanagement fördern

Es wurde eine Schulung zur Steigerung des Interesses und der Aktivitäten der Letten am Sechsten Rahmenprogramm entwickelt. Es wurde zudem eine größere Wahrnehmung und Anerkennung dieser Forschungsgemeinschaft innerhalb der EU erreicht.
Das lettische Projektmanagement fördern
Forschung und technologische Entwicklung haben in Lettland eine lange Tradition. Die Wurzeln reichen bis in das 16. Jahrhundert zurück. Heute organisieren sich die wissenschaftlichen Institutionen Lettlands in elf staatlichen Wissenschaftsinstituten und 15 unabhängigen Instituten in den Universitäten. Dennoch entspricht der derzeitige technologische Level des Landes noch nicht dem EU-Durchschnitt. Aus diesem Grund ist eine Stärkung der Zusammenarbeit mit der EU durch die Eingliederung der lettischen Forschungsgemeinschaft in den Europäischen Forschungsraum (EFR) von großer Bedeutung.

Vorausgehende Studien haben gezeigt, dass die Forscher aus Lettland sehr gut über die Aktivitäten des Rahmenprogramms (RP) informiert sind, und dass sie sich aktiv an der entsprechenden Vorlage der Projekte beteiligt haben. Es haben jedoch nur wenige lettische Teilnehmer tatsächlich die Rolle eines Koordinators in diesen Forschungsprojekten übernommen. Die zum Schreiben der Vorschläge und zur Koordinierung der Projekte benötigte Forschungskompetenz wird am leichtesten durch Erfahrung und praktische Übung erlangt.

Daher war das Ziel des Projekts "Intensive training course for the development of skills necessary for the successful participation in Sixth Framework Programme" (Europraxis) die Verbesserung der für die Vorbereitung von wettbewerbsfähigen RP-Vorschlägen und ein erfolgreiches Projektmanagement erforderlichen Fähigkeiten.

Das Hauptziel von Europraxis war die Pflege der erfolgreichen Beteiligung der Letten an RP-Projekten. Die Teilnehmer des Projekts gestalteten, organisierten und präsentierten einen Schulungskurs, in dem u. a: das Schreiben wettbewerbsfähiger Vorschläge für das Sechste Rahmenprogramm (RP6) sowie die Verhandlung, das Management und die Verwaltung von RP-Verträgen behandelt wurden. Das Interesse an diesem Kurs war sehr groß, und er wurde mit 50 % überbucht.

Der Erfolg des Projekts zeigt sich in der Tatsache, dass Lettland in der Folge über 1000 Projektvorschläge einreichte. Lettland erhielt für die Beteiligung von 214 lettischen Organisationen an 192 RP6-Projekten, von denen wiederum zehn unter der Leitung von lettischen Teilnehmern standen, Unterstützung und Finanzierung durch de EU.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben