Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP6

TRANSSLOVRTD — Ergebnis in Kürze

Project ID: 44571
Gefördert unter: FP6-SUSTDEV
Land: Slowenien

Nachhaltiger Verkehr auf dem Weg nach Slowenien

Slowenien in Bezug auf nachhaltigen Verkehr auf eine Ebene mit den westeuropäischen Ländern zu bringen ist nicht mehr nur ein Traum, sondern erfüllbare Realität.
Nachhaltiger Verkehr auf dem Weg nach Slowenien
Slowenien, als relativ neuer Mitgliedsstaat der EU, und dessen Transportsystem kann vom Wissen anderer EU-Mitglieder, insbesondere im Bereich der nachhaltigen Entwicklung, profitieren. Das EU-finanzierte Projekt "Support for sustainable transport research in Slovenia" (TRANSSLOVRTD) förderte nachhaltigen Transport auf mehrere Arten. Es förderte den Wissenstransfer auf regionaler Ebene und wissenschaftliche Forschung in Universitäten, generierte wertvolle Informationen für Entscheidungsträger in Bezug auf Transport und erweiterte die Verkehrsforschung im Land.

Um seine Ziele zu erreichen, konzentrierte sich TRANSSLOVRTD auf vier Schwerpunkte. Zunächst organisierte es einen Wettbewerb für die besten Doktoratsstudien in diesem Bereich, bei dem die besten Projekte auf einer größeren Konferenz der Industrie im Land vorgestellt werden sollten. Der zweite Schwerpunkt war die Einrichtung einer Datenbank mit Unternehmen, Forschungsinstituten, relevanten Organisationen und Universitäten in Zusammenhang mit der Verkehrsforschung auf der Grundlage des Workshops Slovenian Transport Research im Jahr 2007. Der dritte Schwerpunkt umfasst eine SWOT-Analyse der slowenischen Verkehrsforschung, deren Ergebnisse auf Regierungsebene von der nationalen Verkehrspolitik aufgenommen wurden. Schließlich informierte es die Hauptinteressenvertreter auf der in Ljubljana, Slowenien, abgehaltenen Konferenz Transport Research Arena 2008 über die bedeutenden Ergebnisse des Projekts.

Weitere Aktivitäten, die den Erfolg des Projekts unterstreichen, umfassen die Einrichtung der TRANSSLOVRTD-Website sowie die Organisation eines Doktorandentags, verschiedener Workshops und, vor allem, die Erstellung eines Plans für die Verkehrsforschung des Landes. Dieses höchst erfolgreiche Projekt half nicht nur dabei, die Vision des nachhaltigen Transports in Slowenien zu entwickeln, sondern schaffte auch die Mechanismen zur Umsetzung.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben