Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP6

SPENS — Ergebnis in Kürze

Project ID: 31467
Gefördert unter: FP6-SUSTDEV
Land: Slowenien

Sicherere Straßen für osteuropäische Fahrer

Verkehrssicherheit spielt immer eine große Rolle – egal, ob sie sich auf einer Autobahn in Frankreich, einer Landstraße in Italien oder irgendwo anders in Europa befinden. Die neuen Leitlinien sind besonders auf die Situation in Osteuropa zugeschnitten, damit die Länder in dieser Region im Hinblick auf dieses wichtige Thema Fortschritte machen.
Sicherere Straßen für osteuropäische Fahrer
In vielen neuen Mitgliedstaaten muss die Straßeninfrastruktur dringend ausgebaut werden. Da öffentliche Mittel begrenzt sind, ist es notwendig, auf kosteneffektive Lösungen zu setzen. Auch Umweltschutzauflagen spielen eine immer bedeutendere Rolle.

Europäische Experten aus diesem Bereich haben im Rahmen des Projekts "Sustainable pavements for European new Member States" (SPENS) zusammengearbeitet, um das Straßennetz in Osteuropa auf europäischen Standard zu bringen. Die Forschungsarbeiten wurden von der EU finanziert.

Insbesondere auf die Entwicklung und Prüfung von neuen Asphaltmischungen wurde viel Wert gelegt. Die Rohmaterialien aus der Region zu beziehen half dabei, die Kosten gering zu halten, während die Verwendung von recycelten Materialien, wo immer möglich, zur Reduzierung des ökologischen Fußabdrucks beitrug. Nach einer anfänglichen Analyse im Labor wurden verschiedene Muster zur Feldprüfung ausgewählt. Es wurden Daten im Zusammenhang mit der Abnutzung durch Fahrzeugverkehr sowie der möglichen Minderung des Verkehrslärms gesammelt.

Die Zusammenarbeit mit verwandten Projekten aus dem Bereich Forschung und technische Entwicklung (FTE) erlaubte einen Informationsaustausch zwischen verschiedenen Beteiligten, wie Bauunternehmern und Autobahnbetreibern. Sobald man sich auf eine Reihe von Empfehlungen geeinigt hatte, stellten die Teilnehmer von SPENS multilinguale Informationsmaterialien zusammen. Diese wurden der Öffentlichkeit anhand einer Broschüre und einer Website zu Verfügung gestellt.

Die fahrende Bevölkerung Osteuropas kann sich auch sicherere Straßen freuen.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben