Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Europäische Schulungsmaßnahmen für eine bessere Lebensmittelqualität

Das Ziel EU-finanzierter Programme ist die Verbesserung des Forschungspotentials und der Wettbewerbsfähigkeit europäischer Länder. Ein EU-Konsortium konzentrierte sich auf die Verbesserung der Beteiligung osteuropäischer Länder an Programmen zur Lebensmittelqualität und -sicherheit.
Europäische Schulungsmaßnahmen für eine bessere Lebensmittelqualität
Trotz hochqualifizierter Kräfte und Institutionen in Russland, der Ukraine, Armenien und Weißrussland (RUAB, Russia, Ukraine, Armenia and Belarus) ist die Teilnahme dieser Länder an EU-Rahmenprogrammen (RP) gering. Die Hauptgründe hierfür sind mangelndes Wissen über den Bereich der Lebensmittelqualität und -sicherheit sowie fehlende Erfahrung bei der Einreichung von Vorschlägen. Daher besteht großer Bedarf an entsprechender Bildung in RUAB-Ländern. Darüber hinaus ist die Sensibilisierung anderer europäischer Länder in Bezug auf kompetente Partner in diesen Ländern, die an EU RPs teilnehmen könnten, erforderlich.

Vor diesem Hintergrund lag der Schwerpunkt des EU-Projekts "East European Co-operation Network for International Joint Training in FP6/FP7 Food Quality and Safety for EU-Russia-Ukraine-Armenia-Belarus (R-U-A-B) Countries" (INJOY AND TRAIN) auf der Verbesserung des Lebensmittelsektors in RUAB-Ländern. Das Konsortium bildete in diesen Ländern ein Netzwerk von Forschern und kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMUs) und vermittelte Kenntnisse über das rechtliche Umfeld von EU-Rahmenplänen. Darüber hinaus wurde umfangreiches Wissen zu Einreichungsprozeduren zur Verfügung gestellt, um die zukünftige Beteiligung an EU-RPs zu ermöglichen. Mithilfe der Entwicklung einer Website verbreitete das Konsortium Informationen zum Potential der Personen und Institutionen in diesen Ländern im Lebensmittelbereich.

Eine der grundlegenden Aktivitäten des Konsortiums war es, Lebensmittelhersteller sowie den Landwirtschafts- und Biotechnologiesektor über die Lebensmittelqualität und -sicherheit zu informieren, um die Lebensmittelqualitätsstandards in diesen Ländern zu verbessern.

Der Schwerpunkt des INJOY AND TRAIN-Projekts war die bessere Beteiligung der RUAB-Länder an EU-finanzierten Programmen im Lebensmittelbereich. Das Konsortium konnte die Kooperation zwischen EU-Forschungsgemeinschaften stärken und gemeinsame Forschungs- und Innovationsstrategien festsetzen. Außerdem sollten die Netzwerkaktivitäten die Koordination von Forschungsaktivitäten auf nationaler und europäischer Ebene verbessern.

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Food
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben