Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP6

ICONNECTEU — Ergebnis in Kürze

Project ID: 28416
Gefördert unter: FP6-CITIZENS
Land: Deutschland

Zwischen Forschungsprojekten Verbindungen herstellen

Eine neuartige EU-finanzierte Initiative hat eine integrierte Plattform entwickelt, die innerhalb eines speziellen Bereichs komplementäre Forschungsvorhaben, Projekte und Ergebnisse zusammenfasst, um Zusammenarbeit und Vernetzung sowie Weiterverbreitung von Resultaten an Zielgruppen wie etwa Politikgestalter und die breite Öffentlichkeit zu erleichtern.
Zwischen Forschungsprojekten Verbindungen herstellen
Zu wissenschaftlicher Forschung gehören unzählige Gebiete und Teilgebiete sowie auch die Querverbindungen zwischen diesen. Forscher müssen immer mehr eine enorme Menge der vorhergehenden Forschung verstehen und aufnehmen, um Finanzmittel und Studien auf noch nicht endgültig entwickelte Bereiche zu konzentrieren. Außerdem ist die wissenschaftliche Gemeinschaft auf die Weiterverbreitung von Ergebnissen angewiesen, um Karrieren zu fördern, Veränderungen in der Regierungspolitik zu bewirken und eine breitere Öffentlichkeit zu erreichen.

Das IConnectEU-Projekt ("IConnectEU - Developing and testing a model for integrated dissemination of outcomes from complementary research projects") sollte eine Plattform zur Weiterverbreitung von Forschungsergebnissen auf eine Weise entwickeln, dass sowohl Informationen innerhalb eines Projekts als auch Beziehungen über Projektgrenzen hinaus berücksichtigt werden.

Die Wissenschaftler entwickelten die Plattform auf der Grundlage bereits existierender Software, was eine fantastische Effizienz und Flexibilität bei einem Bruchteil der Kosten für maßgeschneiderte Software ermöglichte. Die Entwickler entschieden sich für eine Pilotstudie, um Machbarkeit und Kosten mit Hilfe von acht Projekten bezüglich Governance in der EU zu testen. Die acht koordinierenden Institutionen willigten ein, die Verantwortung für das Hochladen sämtlicher relevanter Informationen in Bezug auf ihre Projekte, etwa Forscher und beteiligte Institutionen, Einzelheiten zum Projekt, bisherige Ergebnisse und einschlägige Publikationen und Präsentationen, auf die Plattform zu übernehmen.

Die Informationen auf dem Pilotinternetportal werden dann in wichtige nationale und internationale fachspezifische und allgemeine wissenschaftliche Datenbanken integriert, wodurch die Sichtbarkeit EU-finanzierter Projekte verbessert und es ermöglicht wird, dass die Portalinhalte in den für jeden Internetnutzer sichtbaren Internetsuchergebnissen auftauchen.

Die Softwareinfrastruktur ist überdies als quelloffene Software frei im Internet verfügbar. Eine Wiederverwendung der Infrastruktur für die andere Gebiete stellt für die EU und ihre Forschungsprogramme gigantische Kosteneinsparungen dar und macht auf diese Weise Mittel frei, die zur Finanzierung der aktuellen Forschung genutzt werden können.

Die Plattform ermöglicht letztendlich auch die Beobachtung von Trends in bestimmten Gebieten, was für Forscher, politische Entscheidungsträger, die Medien und eine informierte Öffentlichkeit von entscheidender Bedeutung ist.

Abschließend lässt sich sagen, dass IConnectEU einen äußerst wichtigen Beitrag zur Organisation, Assimilation und Weiterverbreitung von Informationen im Zusammenhang mit europäischen Forschungsprojekten geleistet hat. Diese Resultate sollten die Vernetzung und die Zusammenarbeit verbessern sowie die konzentrierte Ausrichtung von Forschungsprojekten unterstützen - Initiativen, die vielversprechend für die Stärkung der europäischen Forschungs- und Wettbewerbsfähigkeit der Zukunft sind.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben