Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP6

AMS-14C — Ergebnis in Kürze

Project ID: 43584
Gefördert unter: FP6-INCO
Land: Kroatien

Moderne Radiokohlenstoffdatierung kommt nach Kroatien

Wir hören oft von neuen archäologischen Funden und die verblüffende Enthüllung des geschätzten Alters auf Basis von Kohlenstoff-14 (14C), womit man ein Zeitfenster von 40.000-50.000 Jahren in die Vergangenheit aufklappen kann. EU-Finanzmittel ermöglichten die komplette Modernisierung einer kroatischen 14C-Anlage und unterstützen die Aufstellung der Wissenschaftler des Balkans bei der zukünftigen internationalen Zusammenarbeit und dem kommerziellen Einsatz.
Moderne Radiokohlenstoffdatierung kommt nach Kroatien
Radioaktives 14C erreicht die Ozeane der Erde als Karbonat. Es oxidiert außerdem zu Kohlendioxid, das von lebenden Pflanzen und Tieren aufgenommen wird. Somit kann 14C in allen bis dahin lebenden Organismen sowie in Torf und organischen Sedimenten, Meeren, Seen und im Grundwasser gefunden werden.
%.Die Radiokarbon-Labor des Ruder-Boskovic-Instituts (RBI) in Zagreb beschäftigt sich seit 1969 mit der 14C-Datierung. Für das derzeit angewandte verfahren benötigt man Kohlenstoffproben von 2-5 Gramm. Die Entwicklung des Beschleuniger-Massenspektrometrie-Verfahrens (Accelerator Mass Spectroscopy, AMS) mit direkter 14C-Isotopzähung hat jedoch die Anwendung der 14C-Datierung auf Proben im Milligrammbereich ermöglicht. Diese Methode wurde beim Grabtuch von Turin und bei den Qumran-Schriftrollen angewendet

.Die Realisierung des Beschleuniger-Massenspektrometrie-Verfahrens erfordert die Umwandlung der Kohlenstoffproben in Graphitform. Die Forscher des RBI verfolgten das AMS-14C-Projekt ("Preparation of carbon samples for 14C dating by the AMS technique"), um Forscher weiterzubilden und Graphitaufbereitungsmethoden, AMS-Messtechnik, Steuerungs- und Datenauswertesoftware zu entwickeln, die eine vollständige Modernisierung ihrer Anlagen und Fähigkeiten zulässt.

.An den AMS-Anlagen am Scottish Universities Environmental Research Centre der University of Glasgow (UGLA-SUERC), Vereinigtes Königreich, ausgebildete junge Wissenschaftler und erfahrene Forscher sowie Experten des Forschungszentrums statteten dem RBI-Labor einen zweiwöchigen Besuch ab.

.Die Forscher kauften Ausrüstung und Materialien für die Graphitaufbereitung, modernisierten bestehende Aufbereitungslinien und Messtechnik und heuerten Softwarespezialisten an, die Steuerungssoftware für die neue Aufbereitungslinie sowie eine integrierte Datenbank zu entwickeln hatten.

.So resultierte das AMS-14C-Projekt in der Modernisierung der bestehenden Flüssigszintillationszählungs-14C-Datierungslinie, im Bau einer vollständig einsatzbereiten Graphitaufbereitungslinie zur AMS-14C-Datierung sowie in umfangreichen Weiterbildungen und in der Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern der AMS-Anlage am UGLA-SUERC. Das RBI-Labor ist jetzt gut aufgestellt, um an zukünftigen internationalen Forschungsprojekten teilzunehmen. Die Erschaffung neuer Geschäftsmöglichkeiten wird dem RBI und den Balkanstaaten von Nutzen sein. Auch die internationale Forschergemeinschaft wird sicherlich von der EU-Förderung profitieren, die Investitionen in Humankapital und Ausrüstung für eine moderne 14C-Datierung in Kroatien möglich machte.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben