Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Zur Unterstützung von Forschungs- und Entwicklungspolitik

Politik-Richtlinien haben verschiedene Regionen Europas dabei geholfen, Brücken zwischen Hochschule und Wirtschaft zu bauen und ihre Forschungs- und Entwicklungsfähigkeiten voranzubringen.
Zur Unterstützung von Forschungs- und Entwicklungspolitik
Verschiedene EU-Regionen bieten verschiedene kompatible Stärken und Kompetenzen, die die europäische Wirtschaft voranbringen, insbesondere, wenn sie eng zusammenarbeiten. Firmen und Behörden aus diesen Regionen zusammenzubringen ist förderlich und schafft erhebliche Verbesserungen im Hinblick auf Technologie-Transfer, Nachhaltigkeit und Politik.

Das EU-finanzierte Projekt "Regional empowerment in actions and concepts for policy development and technology transfer" (REACT) hat FuE in europäischen Regionen durch eine verstärkte Politik in Bezug auf den Technologietransfer aufgewertet.

Es hat daran gearbeitet, den Technologietransfer zwischen Industrie und Forschungseinrichtungen zu verbessern, um die öffentliche Forschung weiterzubringen und solide Brücken zwischen Politik, kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) und Forschern zu schlagen. Das Projektteam hat in sechs europäischen Regionen zur Stärkung des Technologietransfers zwischen beigetragen, indem bestimmte Aktivitäten sowohl innerhalb der Regionen als auch zwischen diesen durchgeführt wurden.

REACT hat auch seine Methodik und Leitlinien verbreitet, die aus seinen Konferenzen zur Politikgestaltung in FuE abgeleitet wurden. Diese Dokumentation hat dazu beigetragen Gelegenheiten und Herausforderungen in Mikro- und Nanotechnologien hervorzuheben und die Gemeinschaft für diese beiden wichtigen Bereiche sensibilisiert. Das Projekt endete mit dem Auftrag den Zweck und die Initiativen von REACT auch nach seinem Ablauf zu unterstützen. Dadurch wird sichergestellt, dass der Weg zu besserer Forschung und zu einer verbesserten regionalen Koordination mit einer hervorragenden Politik unterstützt wird.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben