Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

E-Commerce richtet Blick auf ländliche Regionen

Kleine Unternehmen außerhalb von Europas Städten bekommen jetzt die Chance, ihre Produkte im World Wide Web darzustellen. Diese Entwicklung ist E-Commerce-Onlinelösungen zu verdanken, die speziell auf die Bedürfnisse der ländlichen kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) zugeschnitten sind.
E-Commerce richtet Blick auf ländliche Regionen
Europa ist ein weitentwickelter, kulturell reicher Kontinent mit einer herausragenden Vielfalt an traditionellem Kunsthandwerk und feinsten Produkten wie zum Beispiel Töpferwaren aus Griechenland, deutschen Messern, französischem Schmuck und Glas aus Italien. In den meisten Fällen werden all diese Produkte und außerdem viele traditionelle Lebensmittel und Getränke von kleinen Handwerkern sowie kleinen und mittleren Unternehmen hergestellt. Diese Handwerker und Firmen sind üblicherweise in ländlichen Gebieten angesiedelt und nutzen die Möglichkeiten des Internets bislang kaum im vollen Umfang aus, um die Welt zu erreichen.

Das EU-finanzierte Projekt Intrinsic ("Integrated transactions and imagination engineering to support the identity value chain") entwickelte deshalb E-Commerce-Lösungen für diese Unternehmen, um deren Durchhaltevermögen und Wettbewerbsfähigkeit zu fördern. Es unterstützte die eEurope-Strategie, deren Ziel es ist, eine leistungsstarke wissensbasierte Wirtschaft im Einklang mit der Lissabon-Strategie der EU auf globaler Ebene zu schaffen.

Diese Strategie wurde vor kürzlich auf die Konsolidierung lokaler, nationaler und regionaler Akteure ausgeweitet, um dem E-Business Schwung zu verleihen, die Wettbewerbsfähigkeit zu steigern und die Vermarktung europäischer Produkte auf der ganzen Welt zu unterstützen.

Intrinsic arbeitete mit Leidenschaft daran, den KMU kostengünstige E-Commerce-Lösungen bereitzustellen, die es leisten können, die entsprechenden Waren bis in die letzten Winkel und Ecken unserer Welt bekannt zu machen. Das Projekt förderte den Austausch von bewährten Praktiken und testete viele innovative Werkzeuge, mit denen dieses Ziel erreichbar sein könnte. Das Projekt trug zur Verbreitung dieser Tools in ganz Europa bei, wobei man sich besonders auf die Stärkung der Rolle von E-Services in der regionalen Entwicklung konzentrierte.

Wenn es den KMU in Europa, an die sich die ganze Sache richtet, gelingt, ihre Waren und Produkte in Übereinstimmung mit dem Lokalkolorit und dem kulturellen Erbe ihrer Region auf geschickte Weise online zu präsentieren, sind riesige sozioökonomische Vorteile zu erwarten. Auch der lokalen Nachhaltigkeit werden dann wichtige Impulse verliehen. Und überdies können gleichmaßen Promotion, Marketing und Vertrieb in den ländlichen Gebieten mit auf den E-Commerce-Zug aufspringen.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben