Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Satelliten zoomen das neue Europa heran

Polen und andere junge EU-Staaten machen sich für satellitengestützte Technik bereit, die GPS (Global Positioning System) und andere Satellitenanwendungen in deren Hightechsektor verankern soll.
Satelliten zoomen das neue Europa heran
Europas modernes Satellitennavigationssystem Galileo hat es den europäischen Unternehmen ermöglicht, topmoderne Technologien für verschiedene Anwendungen auf Basis von GPS und anderen Satellitennavigationsfunktionen anzuwenden. Das EU-finanzierte Galileoapp-Projekt ("Support for development and utilisation of Galileo applications in Poland and other accession countries") soll die Galileo-Anwendungen in noch mehr Mitgliedstaaten zum Einsatz bringen.

Galileoapp konnte die Forschung im Zusammenhang mit Galileo-Anwendungen vorantreiben und sie näher an den Markt bringen. Man unterstützte außerdem die Ausformulierung nationaler Politik, um die Nutzung dieser Dienstleistungen zu erleichtern. Das Projekt begründete den Galileo Information Point am Weltraumforschungszentrum der Polnischen Akademie der Wissenschaften in Polens Hauptstadt Warschau.

Der Informationspunkt vereinte die verschiedenen Akteure aus Polen und darüber hinaus. Mit seiner Hilfe soll Polens Potenzial innerhalb Europas GNSS-Gemeinschaft ( Globales Satellitennavigationssystem, Global Navigation Satellite System) ausgeschöpft werden. Er förderte das Galileo-Programm des Landes, stellte den Interessengruppen Informationen zur Verfügung und steigerte das öffentliche Interesse am Nutzen dieser Technik.

Der Galileo-Punkt organisierte 2004 und 2005 in Polen viele Konferenzen zum Thema Satellitennavigation und zum satellitengestützten Erweiterungssystem EGNOS, wobei der Schwerpunkt bei den kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) des Gebiets lag. Man organisierte außerdem Veranstaltungen in der Tschechischen Republik und Lettland, um die Zusammenarbeit auf dem Sektor zu stärken und den Erfolg in Polen erneut zu wiederholen. Die Veranstaltungen boten wichtige Chancen zur Vernetzung im Bereich der Satellitennavigation und verursachte einen positiven Medienrummel rund um das gesamte Thema.

Die Verbreitung der Leistungen des Projekts wurde über die Projektwebsite und der Entwicklung einer Datenbank realisiert, die polnische und ausländische Institutionen im GNSS-Bereich miteinander vernetzt. Der Galileo-Punkt gab überdies ein Buch zu diesem Thema mit dem Titel: "'A positioning system Galileo: strategic, scientific and technical stakes" heraus. Diese Anstrengungen werden es Polen und anderen neuen Mitgliedstaaten ermöglichen, das Gebiet der Satellitennavigation zu erschließen und die damit verbundenen ökonomischen Chancen zu nutzen.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben