Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Mehr Power für die Luftfahrtforschung

Die Luftfahrt in Europa ist immer noch auf den verschiedensten Routen unterwegs, was es erforderlich macht, neue Bemühungen um eine einheitliche strategische Forschungsagende (Strategic Research Agenda, SRA) zu unterstützen und zukünftige Projekte zu definieren.
Mehr Power für die Luftfahrtforschung
Innerhalb der EU hat der Rat für Luft- und Raumfahrtforschung in Europa (Advisory Council for Aeronautics Research in Europe, ACARE) die anspruchsvolle Aufgabe übernommen, die Bedürfnisse der europäischen Luftfahrtforschung zu bewerten, an die strategische Forschungsagende der Region voranzutreiben. Astera 2, das von der EU geförderte Projekt "Aeronautical stakeholders tools for the European research agenda 2", nahm die Herausforderung an, um diese Mission zu unterstützen und auf einer früheren Initiative aufzubauen.

Astera 2 unterstützte den Rat für Luft- und Raumfahrtforschung in Europa bei der Erstellung, Weiterentwicklung, Aktualisierung und Umsetzung seiner strategischen Forschungsagenda. Es lenkte die Interessengruppen bei der Planung von Forschungsprogrammen und der Identifizierung des künftigen Bedarfs in der Luftfahrt sowie bei der weiteren Festlegung der politischen Anforderungen, um die europäische Forschung zu fördern. Das Projekt arbeitete außerdem an IT-Tools, die die Entscheidungsfindung und Verbreitung von Informationen über die ACARE-Aktivitäten erleichtern sollen.

Der Rat für Luft- und Raumfahrtforschung in Europa ermittelte und analysierte sämtliche national finanzierten Forschungsinitiativen und Institutionen dieses Gebiets und sprach Empfehlungen zur weiteren Unterstützung dieser Initiativen aus. Dann wurden im Auftrag des ACARE Studien und Umfragen zur nachhaltigen Entwicklung der strategischen Forschungsagenda durchgeführt sowie ein Workshop zu bahnbrechenden Ideen unter dem Titel "Outside the box" organisiert.

Im zweiten Teil von Astera 2 wurde ein Navigator für die strategische Forschungsagenda erstellt - ein leistungsstarkes Kommunikationsinstrument, das es dem Benutzer ermöglicht, die Lücke zwischen den beiden Ausgaben der strategischen Forschungsagenda zu überbrücken. Ein weiteres Tool hat das Ziel, die Aufmerksamkeit der breiten Öffentlichkeit auf die Vorteile der Hightech-Luftfahrtforschung in Europa und der Welt insgesamt zu lenken.

Innerhalb der EU wurden mehrere Workshops ausgerichtet, um die Ziele der strategischen Forschungsagenda und des ACARE zu fördern. Sie dienten als angesehene Kommunikationsplattform, um die Ziele der Organisationen voranzutreiben. Dank all dieser Anstrengungen ist die Luft- und Raumfahrtforschung in der EU wettbewerbsfähiger geworden und konnte sich innerhalb der globalen Arena weitaus besser positionieren.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben