Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP6

SCRATCH-IP — Ergebnis in Kürze

Project ID: 516000
Gefördert unter: FP6-AEROSPACE
Land: Deutschland

Kleine und mittlere Unternehmen im Aufwind

Die Verbesserung der Forschungskapazitäten kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) im Luftfahrtsektor und die Erleichterung von Partnerschaften mit den wichtigen Unternehmen des Industriezweigs konnten dazu beitragen, dass die langfristigen Ziele dieser Kleinunternehmen gesichert erfüllbar bleiben.
Kleine und mittlere Unternehmen im Aufwind
Die Luft- und Raumfahrtindustrie ist ein riesiger Sektor, in dem Tausende kleine Lieferanten Hand in Hand arbeiten und in diesem Bereich eine überaus wichtige Rolle einnehmen. Die EU hat nach Wegen gesucht, diese Rolle noch zu stärken und die Nachhaltigkeit der KMU in der Lieferkette der Luft- und Raumfahrt zu festigen, um einen kontinuierlich dynamischen Industriezweig zu gewährleisten.

Vor diesem Hintergrund suchte das EU-Projekt "Support for SMEs collaborative aeronautical technical research-integrated projects" (Scratch-IP) nach Möglichkeiten, um die Forschung von 7000 KMU innerhalb der Lieferkette zu unterstützen. Das Projekt bewertete Hunderte kleine und mittlere Unternehmen, um ihnen dabei zu helfen, ihre Forschungsstrategien zu strukturieren sowie präzise Ideen für integrierte Projekte zu bestimmen, die sich zu integrierten Projektvorschlägen entwickeln könnten. Man sammelte eine Liste der Projekte und identifizierte den Forschungsbedarf für KMU in der Luft- und Raumfahrt, um die Forschung zu erleichtern. Zugriff auf Forschungsgelder wurde angeboten.

Außerdem sollte das Projekt die relevanten KMU aus den EU-Mitgliedstaaten und den assoziierten Staaten außerhalb der EU zusammenbringen, um die gemeinsame Zusammenarbeit an Projekten zu fördern. Es legte im Folgenden mehrere Projektvorschläge von KMU der Luft- und Raumfahrtindustrie zur Beurteilung durch die Europäische Kommission vor.

Scratch-IP begünstigte die Verhandlungen zwischen kleineren KMU und der Großindustrie, um in gleichen Bereichen integrierter Projekte gruppierte Forschungsthemen im Einklang mit den Prioritäten des Sechsten und Siebten EU-Rahmenprogramms (RP6, RP7) auszuwählen. Die Verbreitung der Projektergebnisse erfolgte durch Informationskampagnen, die Projektwebsite und über weitere Mechanismen. Diese Maßnahmen haben dazu beigetragen, die Kluft zwischen den kleinen und den großen Mitspielern zu überbrücken, die KMU fester in die Lieferkette zu integrieren und deren langfristigen Erfolg zu gewährleisten.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben