Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP6

NANOFUN-POLY — Ergebnis in Kürze

Project ID: 500361
Gefördert unter: FP6-NMP
Land: Italien

Nanotechnologieforschung im Polymerbereich koordinieren

EU-finanzierte Forscher haben ein Exzellenznetz (Network of Excellence, NoE) geflochten, dessen Schwerpunkt moderne Polymer-Nanotechnologien bilden und welches das Potenzial verkörpert, auf einer Vielzahl wichtiger Gebiete erheblichen Einfluss auf die europäische Fertigung auszuüben.
Nanotechnologieforschung im Polymerbereich koordinieren
Die Nanotechnologie greift in rasantem Tempo um sich, was angesichts der interessanten und oftmals überlegenen Eigenschaften, die Strukturen in Atom- und Molekülgröße im Vergleich zu Eigenschaften von Materialien größerer Größenordnung zeigen, kein Wunder ist. Insbesondere haben nanostrukturierte Polymere und Komposite breite Anwendung in Optoelektronik und Telekommunikation, im Bereich Verpackungsmaterialien, in der Landwirtschaft, im Automobilsektor, in der Luft- und Raumfahrt und als Biomaterialkomponenten gefunden.

Das Nanofun-POLY-Projekt ("Nanostructured and functional polymer-based materials and nanocomposites") wurde initiiert, um das European Centre for Nanostructured Polymers (ECNP) - ein Exzellenznetz - zu entwickeln, das Aus- und Weiterbildung, Forschung und Verbreitungsaktivitäten im Zusammenhang mit modernen Polymer-Nanotechnologien koordinieren soll.

Zu den Nanofun-POLY-Teilnehmern gehörten 120 Wissenschaftler innerhalb und außerhalb Europas, wobei die letzteren Zugang zu Wissen erhielten, das ansonsten für bestimmte Regionen nicht zur Verfügung stehen würde. Bei den wissenschaftlichen Gebieten war alles vertreten: makromolekulare und supramolekulare Chemie bis hin zu maßgeschneiderte Gestaltungsmethoden für nanostrukturierte Polymere und Polymerverbundwerkstoffe.

Die Mitglieder des Konsortiums betrieben ein gemeinsames Aus- und Weiterbildungsprogramm für Doktoranden und Forscher und koordinierten Forschungsaktivitäten sowie die gemeinsame Nutzung von Forschungsanlagen, -instrumenten und -plattformen.

Außerdem verwaltete das ECNP das Wissensportfolio der Teilnehmer, entwickelte Mitarbeitermobilitäts- und Austauschprogramme, organisierte eine jährliche Konferenz und erstellte etliche Websites.

Die Kommunikations- und Verbreitungsaktivitäten beinhalteten Wissenstransfer-Prozesstechnologien sowie Kampagnen zur Steigerung der öffentlichen Wahrnehmung und des Verständnisses wissenschaftlicher Themen.

Diese nunmehr verflochtene Gemeinschaft europäischer Forscher, die auch mit dem Rest der Welt in verlässlicher Verbindung steht, wird Forschung, Bildung und Technologietransfer im Zusammenhang mit der modernen nanostrukturierten Polymertechnologie fördern, was entscheidende Vorteile für die europäische Wirtschaft und die Verbraucher bringen sollte.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben