Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP6

MAESTRO — Ergebnis in Kürze

Project ID: 503564
Gefördert unter: FP6-LIFESCIHEALTH
Land: Frankreich

Fortschritte in der Bestrahlungstherapie

Die schwierigste Aufgabe in der Strahlentherapie (radiotherapy, RT) ist die Anpassung der Dosisverteilung an die Konformation des Tumors. Ein europäisches Forscherteam optimierte hierfür Bestrahlungsapparate, um die Dosis gezielter, effektiver und möglichst ohne toxische Nebenwirkungen zu verabreichen.
Fortschritte in der Bestrahlungstherapie
Bestrahlung ist eine der gängigsten, jedoch auch unspezifischsten Therapien bei Krebs. Derzeit wird an Apparaten mit höherer Präzision gearbeitet, wobei die Dosisverteilung in allen drei Raumrichtungen besser an die Grenzflächen zwischen Tumor und Normalgewebe angepasst werden soll. Diese neuen Technologien umfassen intensitätsmodulierte (IMRT) und bildgestützte Strahlentherapie (IGRT) sowie Protonenbestrahlung.

Das EU-finanzierte Projekt MAESTRO (Methods and advanced equipment for simulation and treatment in radio-oncology) zielte mit der Entwicklung modernerer und genauerer Verfahren auf die Verbesserung der Strahlentherapie ab.

Ein Konsortium aus 24 europäischen Forschergruppen entwickelte ein MPC-System (Model Predictive Control) mit einem Video-Tracker und einem Suchfilter für Bewegungen, um Surrogatbewegungen zu detektieren. An einem Thoraxphantom wurden externe und interne Organbewegungen simuliert. Dabei passt sich das Bestrahlungsfeld dynamisch der Tumorbewegung an.

Weiterentwickelt wurden verschiedenste Bestrahlungsparameter, u.a. Bildgebungs-Software und Apparatur, Laserstrahlen und Bestrahlungsdosis. Weiterhin wurden kleinere, weniger als 1 cm breite Laserstrahlen getestet sowie Dosimeter, die die geeignete Dosis liefern.

Insbesondere die tatsächlichen biologischen Effekte einer Bestrahlung unter Berücksichtigung individueller biologischer Patientendaten und jeweiliger Organempfindlichkeit wurden untersucht sowie langfristige Effekte der Strahlentherapie.

Die Ergebnisse von MAESTRO sind ein Fortschritt in der derzeitigen Strahlentherapie, denn der neue Apparat, mit dem ein kleiner Strahl genau auf Patienten und Tumorgewebe abgestimmt und dosiert werden kann, könnte für Radioonkologie und Medizin von großer Bedeutung sein.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben