Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP6

FSG-V-RNA — Ergebnis in Kürze

Project ID: 503455
Gefördert unter: FP6-LIFESCIHEALTH
Land: Niederlande

Erforschung der Wunder der RNA

Die RNA ist ein Molekül, dem eine zentrale Bedeutung bei der Funktion aller Organismen zukommt. Die europäische Forschung hat RNA-Viren untersucht, bei denen die Nukleinsäure die Grundlage für die genetische Codierung bildet.
Erforschung der Wunder der RNA
Das Erbmaterial, auf dem sich der grundlegende Code für die Entwicklung des Organismus befindet, kann entweder die RNA sein oder sich in der DNA befinden. RNA-Viren haben einen großen Einfluss auf die menschliche Gesundheit. Hierzu gehören die Hepatitisviren, HIV, Influenza und Polio.

Angesichts der biomedizinischen Bedeutung der RNA-Viren hatte sich das Projekt "Functional and structural genomics of viral RNA" (FSG-V-RNA) das Ziel gesetzt, unsere Kenntnisse über die funktionelle und strukturelle Genomik von HIV und Hepatitis B und C (d.h. HBV bzw. HCV) zu erweitern.

Der Schwerpunkt des von der EU finanzierten Projekts lag auf neuen Methoden und Hilfsmitteln für die Analyse von RNA aber auch RNA-Proteinkomplexen, die für lebenswichtige Funktionen wichtig sind. Das multidisziplinäre Forschungsteam, zu dem auch ein KMU gehörte, implementierte auch ergänzende Screeningverfahren und Strukturanalysen für RNA-Komplexe, um die Identifizierung der entsprechenden antiviralen Substanzen zu erleichtern.

Mit den neuartigen, vom Projekt "FSG-V-RNA" entwickelten Hilfsmitteln lassen sich Struktur und Funktion von RNA-Molekülen in Beziehung setzen und die Inhibitoren identifizieren, die sich für die Wirkstoffsuche gegen RNA-Viren eignen. Allgemeiner ausgedrückt, werden die Hilfsmittel die Grundlagenforschung zu dieser kleinen aber extrem wichtigen Gruppe von Molekülen vorantreiben.

Zu den Funktionen gehören DNA-Translation und Spleißen einer RNA-Art, bevor sie für die Produktion des richtigen Proteins verwendet werden kann. Kürzlich wurden nicht-codierende RNA entdeckt, die eine wichtige Rolle bei der Regulierung nach der Gentranskription spielen.

Die Eröffnung und Erweiterung der Forschung zu dieser Gruppe von Molekülen mit funktioneller Vielfalt wird dazu beitragen, sicherzustellen, dass europäische Forscher die Grenzen bei genomischer und proteomischer Forschung erweitern können. Neuartige Arzneimitteltherapien und auch eine fundiertere Beurteilung der Komplexitäten der Zellenbiochemie werden zweifellos folgen.

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Life Sciences
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben