Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP6

AUTOBONE — Ergebnis in Kürze

Project ID: 505711
Gefördert unter: FP6-NMP
Land: Italien

Bioreaktoren zur Knochenregeneration mit Autotransplantaten

EU-finanzierte Forscher entwickelten einen Bioreaktor, mit dem Knochen mit körpereigenen Stammzellen vor Ort in Krankenhäusern regeneriert werden können. Die positiven Auswirkungen wie verbesserte Lebensqualität der Patienten und Kostensenkung im Gesundheitswesen sind enorm.
Bioreaktoren zur Knochenregeneration mit Autotransplantaten
Das Tissue Engineering von Knochen ist ein relativ neues Gebiet, das als Reaktion auf die Schwierigkeiten entstand, die bei der Wiederherstellung von Knochenfunktionen auf herkömmliche Arten auftraten.

In der Vergangenheit war es meist üblich, Autotransplantate zu verwenden, also körpereigene Transplantate des Patienten. Das Verfahren erforderte jedoch zwei chirurgische Eingriffe, die mit erhöhtem Risiko und Komplikationen einhergingen.

Die Regeneration durch Verwendung künstlicher Implantate sieht zwar sehr vielversprechend aus, ist aber auf dem Weg vom Labor in die Klinik schon auf so manches Hindernis gestoßen. Zu den Hauptproblemen gehören hohe Kosten, mangelnde Reproduzierbarkeit und technische Schwierigkeiten beim Transfer aus den externen "Zellfabriken" in die Krankenhäuser.

Europäische Forscher nutzten Fördermittel des Autobone-Projekts und setzten sich zum Ziel, Konzepte der "Zellfabrik" und der Autotransplanation in automatisierten Produktionseinheiten in Krankenhäusern zu kombinieren.

Die Wissenschaftler entwickelten Bioreaktoren, die vor Ort in den Krankenhäusern eingesetzt werden können. Diese Reaktoren aktivierten speziell entwickelte poröse Gerüste mit Stammzellen aus dem Knochenmark des Patienten und stellten so quasi-autologes Knochenmaterial her.

Eine Kommerzialisierung der Autobone-Reaktoren könnte umfassenden positiven Einfluss auf die Lebensqualität der Patienten und Gesundheitskosten nehmen. Zusätzlich verspricht ein Ausbau auf die Regeneration anderer Gewebearten aufregende Möglichkeiten für die zukünftige Wiederherstellung von Funktionen für Tausende von Patienten.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben