Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Land- und ernährungswirtschaftliche Projekte in Mitteleuropa in voller Blüte

Datenbanken, Netzwerke und Mechanismen zum Wissenstransfer haben viele neue EU-Länder dabei unterstützt, Projekte in der land- und ernährungswirtschaftlichen Industrie anzugehen.
Land- und ernährungswirtschaftliche Projekte in Mitteleuropa in voller Blüte
Viele Länder in Mitteleuropa, insbesondere Estland, Ungarn, Lettland, Polen und die Slowakei, verfügen über ausgezeichnetes Fachwissen in der Aufzucht von Obst und Blumen. Ihr Wissen umfasst Biotechnologie, Umweltverträglichkeit, Pflanzenschutz, Bestäubung, Obstverarbeitung und traditionelle Imkerei; aufgrund von Kürzungen der Fördermittel bleibt jedoch das ganze Potenzial dieses Bereichs unausgeschöpft.

Das EU-finanzierte Projekt "Stimulating participation of Central Europe agri-food sector in the FP6" (CEAF) förderte die Zusammenarbeit zwischen Forschungsinstituten in der Region, die sich auf die Qualität und die Sicherheit von Lebensmitteln konzentrieren. Durch das Projekt konnten vor allem wichtige Akteure bestehende Unterstützung leichter feststellen und Vorschläge zur Teilnahme an EU-finanzierten Projekten einreichen.

Um seine Ziele zu erreichen, stützte sich das Projekt auf das Fachwissen älterer EU-Mitgliedstaaten, wobei der Europäische Forschungsraum (EFR) erweitert und Mitteleuropa in allen diesen Bereichen eingebunden wurde. Es organisierte Workshops in den Neuen Mitgliedsstaaten der EU und förderte den Austausch bewährter Methoden und den Wissenstransfer. CEAF unterstützt auch die Errichtung von Exzellenznetzen im Bereich Qualität und Sicherheit von Nahrungsmitteln und hilft gleichzeitig Unternehmen in den Zielstaaten bei der Erfassung ihrer Stärken, Schwächen und Anforderungen.

Zu weiteren Initiativen unter der Führung des Projekts zählen die Unterstützung von Firmen zur Teilnahme an EU-finanzierten Projekten sowie die Erstellung eines Projektkonsortiums, von Suchmaßnahmen nach Forschungspartnern und die Lösung von Problemen mit geistigen Eigentumsrechten (IPR, Intellectual Property Rights). CEAF unterstützte auch die Erstellung eines Online-Tools zur Einreichung von Ideen und für beteiligte Parteien zur Interessensbekundung einer Teilnahme.

Schließlich bereitete das Projekt einen Katalog und Datenbanken auf CD vor, in denen Forscher, kleine und mittlere Unternehmen (KMU) als potenzielle Partner in der land- und ernährungswirtschaftlichen Industrie aufgelistet wurden. Die Datenbank wurde auf viele weitere Länder wie Frankreich, Deutschland, Israel und die Ukraine ausgeweitet, um mehr EU-Partnerschaften mit Mitteleuropa zu fördern. Dies war ein exzellenter Schritt, nicht nur zur Unterstützung EU-finanzierter Projekte des Sechsten Rahmenprogramms (RP6) der EU, sondern auch des Siebten Rahmenprogramms (RP7).

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben