Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Qualitätsfleisch vom Erzeuger zum Verbraucher

Nach einer Studie der Fleischverarbeitungsmethoden in den Ländern Ost- und Zentraleuropas, die der EU beitreten werden, hat eine Initiative der EU zu höherer Lebensmittelsicherheit für Schweinefleisch und Geflügel geführt.
Qualitätsfleisch vom Erzeuger zum Verbraucher
Fleischverarbeitung und -produktion wurde häufig mit unhygienischen Methoden assoziiert, die unter bestimmten Umständen Krankheiten fördern können. Das EU-finanzierte Projekt Qualitymeat unterstützte die qualitativ hochwertige Herstellung von Fleischprodukten vom Erzeuger bis zum Verbraucher in assoziierten Bewerberländern der EU (ACC).

Das Konzept vom Erzeuger zum Verbraucher würde auf allen Ebenen der Fleischproduktion qualitätssichernd wirken: von der Schlachtung über Lagerungsbedingungen bis hin zur Verarbeitung, Verpackung und Verteilung an die Verbraucher. Somit wurde im Rahmen des Projekts eine Studie in Bulgarien, Zypern, Ungarn, Polen, Rumänien und der Slowakei durchgeführt, die dazu diente, Qualitätsfleischproduktion zu beobachten und voranzutreiben. Ziel des Projekts war auch, die Forscher dabei zu unterstützen, sich an EU-finanzierten Projekte auf diesem Gebiet zu beteiligen und eine neue Kultur der Fleischproduktion entlang der Nahrungskette zu pflegen.

Um die Ziele zu erreichen, richtete Qualitymeat eine Website ein, die wichtige Informationen über die Projektziele, die Partner und die für Unternehmen angebotenen Dienstleistungen des ambitionierten sechsten Rahmenprogramms (FP6) der EU enthält. Die Website enthielt auch Projektveranstaltungen, Informationen zur Finanzierung, Mechanismen zur Partnersuche und etwaige Möglichkeiten der Zusammenarbeit.

Dies führte zur Entwicklung einer Datenbank, welche die Profile der Forscher und Unternehmen auf dem fleischproduzierenden Sektor in den künftigen Mitgliedsländern der EU beinhaltete. Die Datenbank enthielt mehr als 150 Institute, die über Forschungskapazitäten im Bereich der Produktion von Schweine- und Geflügelfleisch verfügen, von denen mehr als 70 Interesse bekundeten, sich mit dem Qualitymeat-Projekt zu vernetzen. Darüber hinaus führte es die Profile von 190 Forschern auf diesem Gebiet auf.

Schließlich wurden im Rahmen des Projektes mehrere Kooperationsbörsen durchgeführt, um Partnerschaften und Informationstage zu pflegen, so dass die Forschung auf diesem Gebiet vorangetrieben wird. Das Ergebnis war eine deutliche Zunahme der Partnerschaften aus Instituten, die sich am Projekt beteiligten und die für die Produktion qualitativ hochwertiger Fleischprodukte in den künftigen EU-Mitgliedstaaten warben.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben