Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP6

LUMOCAP — Ergebnis in Kürze

Project ID: 6556
Gefördert unter: FP6-POLICIES
Land: Niederlande

Fortschritte in der grünen ländlichen Entwicklung durch ein neues System

Durch ein politisches High-Tech-Unterstützungssystem können Entscheidungsträger und Interessensvertreter in der Landwirtschaft Nachhaltigkeit fördern, die ländliche Entwicklung verbessern und Umweltthemen ansprechen.
Fortschritte in der grünen ländlichen Entwicklung durch ein neues System
Da die Landwirtschaft die Hälfte der Fläche der EU beansprucht, ist es wichtig, dass Land bestmöglich verteilt und genutzt wird und dabei auf sozioökonomische Bedürfnisse und umwelttechnische Bedenken geachtet wird. Dies ist traditionellerweise die Rolle der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) der EU, die das Ziel hat, Nachhaltigkeit, den Umweltschutz und ein angemessenes Einkommen für Landwirte zu fördern.

Das EU-finanzierte Projekt "Dynamic land use change modelling for CAP impact assessment on the rural landscape" (Lumocap) sollte Bewertungsmittel für eine veränderte Bodennutzung und deren Auswirkungen entwickeln.

Das Projekt arbeitete an der Erstellung eines computerbasierten politischen Unterstützungssystems, das vom Benutzer eingegebene Politikoptionen unter verschiedenen sozioökonomischen Bedingungen betrachtet und so Szenarien zur Bodennutzung entwickelt. Das System könnte Auswirkungen treibender Kräfte und Szenarien auf das Land bewerten sowie bei der Vermeidung unrechtmäßiger Entscheidungen über die Bodennutzung und der Ausrichtung auf nachhaltige landwirtschaftliche Ökosysteme helfen.

Das Projekt Lumocap entwickelte ein leistungsstarkes Bodennutzungsmodell, das auf der Dynamik zwischen Landschaftsveränderungen und der GAP basiert. Das neue Modell half bei der Bewertung von Politikentwicklungsszenarien, die viele externe Faktoren und Politikmaßnahmen umfassen sowie die Landnutzung und die künftige Raumaufteilung der Bodennutzung und andere Faktoren vorhersagen.

Ursprüngliche Ergebnisse des politischen Unterstützungssystems zeigten auf, dass dieser neue Ansatz benutzerfreundlicher ist und die Politikanalyse verbessern wird, obgleich mehr Tests erforderlich sind, um seine Stärken und Schwächen herauszufinden. Die Ergebnisse des Systems wurden mit den Endnutzern bei Workshops besprochen und über Konferenzen, das Internet und Druckmedien verbreitet. Man geht davon aus, dass seine Auswirkungen auf die Nachhaltigkeit und die Umwelt positiv ausfallen.
EN ES

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben