Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP6

UPDATE — Ergebnis in Kürze

Project ID: 42941
Gefördert unter: FP6-SOCIETY
Land: Finnland

Eine integrativere technische Bildung für Europa

Es gibt so gut wie keinen Zweifel daran, dass Technologie in der Zukunft von entscheidender Bedeutung ist. Viele Europäer werden jedoch immer noch ausgeschlossen, wenn es darum geht, einen Beitrag zu dieser Zukunft zu leisten. Ein wichtiges EU-finanziertes Projekt erläutert ein integrativeres System zur technischen Bildung.
Eine integrativere technische Bildung für Europa
In der heutigen Gesellschaft spielt Technologie eine immer zentralere Rolle in einem sehr breiten Berufsspektrum. Leider wissen wir aber auch, dass Frauen und Mädchen in ganz Europa in technologiebezogenen Bereichen immer noch unterrepräsentiert sind. Dies gilt sogar für Länder mit einem guten Geschlechtergleichgewicht in Mathematik und den Wissenschaften.

Das EU-finanzierte Projekt "Understanding and providing a developmental approach to technology education" (UPDATE) soll den Unterricht in Europa beeinflussen. Technische Berufe können durch bessere Lehrerschulungen und Lehrmethoden für junge Menschen, insbesondere Mädchen und junge Frauen, attraktiver gemacht werden.

UPDATE brachte eine Reihe von Universitäten, Forschungsinstituten, Schulen und anderen Partnern aus dem öffentlichen und privaten Sektor an einen Tisch. Zusammen erstellten Sie Lehrplananalysen im Zusammenhang mit der frühkindlichen Erziehung, der Grundschulbildung und der allgemeinen Schulbildung.

Zu den interessanteren Ergebnissen zählt, dass Väter und Mütter anscheinend eine entscheidende Rolle spielen, wenn es darum geht, Kinder dazu zu ermutigen, eine technische Ausbildung aufzunehmen – diese Rolle ist weit größer als die von Lehrern.

Update lieferte daraufhin Vorschläge zur Lehrplanentwicklung für eine verbesserte Technikbildung. Zudem erstellte es einen Bericht über die Hindernisse in technikbasierten Berufen sowie motivierende und ermutigende Faktoren, die auf nationalen Umfragen basierten. Schließlich veröffentlichten die Forscher ein Handbuch mit Richtlinien für eine verbessere technische Bildung.

Eines der Projektergebnisse war eine MediaWiki-basierte, interaktive Projektwebsite. Auf dieser werden die oben genannten Dokumente zur Verfügung gestellt und Lehrmethoden für die technische Bildung für verschiedene Altersgruppen, angefangen bei der frühen Kindheit, erarbeitet.

Die Gesamtaussage lautet: Mit neuen und verbesserten Lehrmethoden ist es möglich, junge Menschen für Technologie zu begeistern. Dies führt zu einer besser geschulten und vielfältigeren neuen Generation aus Lehrern, Wissenschaftlern und Technologieentwicklern.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben