Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP6

CELLPROM — Ergebnis in Kürze

Project ID: 500039
Gefördert unter: FP6-NMP
Land: Deutschland

Nanotechnologische Methoden zur Erforschung der Zelldifferenzierung

EU-finanzierte Forscher entwickelten nanotechnologische Anwendungen weiter, um zelluläre Signalwege und Differenzierungsprozesse besser zu verstehen. Die Ergebnisse werden wesentlich dazu beigetragen, künftige molekulare und Zelltherapien voranzutreiben.
Nanotechnologische Methoden zur Erforschung der Zelldifferenzierung
An Zellkulturen biologische Prozesse zu untersuchen, ist keine neue Erfindung. Wie die Zelldifferenzierung abläuft, d.h. wie sich aus so genannten Vorläuferzellen funktionelle Augen-, Hirn- oder Knochenmarkzellen entwickeln, wurde bereits hinreichend erforscht. Mit den jüngsten nanotechnologischen Fortschritten bieten sich nun aber ganz neue Möglichkeiten und Methoden, um diese Differenzierungsprozesse gezielt zu steuern und zu analysieren.

Unterstützt durch das Projekt CellPROM (Cell Programming by Nanoscaled Devices) sehen europäische Forscher den Schwerpunkt auf der Generierung spezifischer, nanostrukturierter Oberflächen, welche eine Differenzierung von Zellen nach Kontakt gewährleisten sollen, sowie der In-vitro-Analyse dieser Differenzierungsprozesse.

Die Untersuchungen erfolgten an drei verschiedenen Tiermodellen und humanen adulten Stammzellen: an murinen embryonalen Stammzellen (MESZ) und Knochenmarksvorläuferzellen (MBMPC) sowie an adulten Pankreas- und glandulären Stammzellen (PSLC).

Ziel des Projekts war die Entwicklung von Verfahren und technischen Voraussetzungen zur Herstellung so genannter NanoScapes, d.h. maßgeschneiderter molekularer Umgebungen. Die Technologie ermöglicht erstmals die Programmierung von Zellen im industriellen Maßstab, um daran die zelluläre Differenzierung zu erforschen.

CELLPROM kann bereits signifikante Fortschritte bei der Entwicklung nanostrukturierter Oberflächen vorweisen. Weitere Forschungen sollen nun bahnbrechende neue Erkenntnisse zur Zelldifferenzierung liefern und die Entwicklung molekularer und zellulärer Therapien für eine Vielzahl von Erkrankungen voranbringen.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben