Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Führung für Weinbauern

Ein neues Entscheidungsunterstützungssystem (DSS, decision support system) für die Manager von Weingütern hilft bei der Entscheidungsfindung und führt so zu verbesserter Produktion und einer saubereren Umwelt.
Führung für Weinbauern
Die moderne Landwirtschaft wird zunehmend kompetitiv und technisch, außerdem wird die Verwendung von Chemikalien in Europa stark reguliert. Für Winzer war die Entscheidungsfindung noch nie schwieriger. DSS würden hilfreich sein – in der Praxis wurden sie in der Agrikultur jedoch meist nicht aufgenommen.

Ein neues DSS für die Betriebsführung von Weingütern, das im Rahmen des EU-finanzierten Projekts "A web-based system for real-time monitoring and decision making for integrated vineyard management" (MODEM_IVM) entwickelt wurde, bietet Lösungen. Das Projekt umfasste acht Partner aus vier EU-Ländern, darunter Forschungsorganisationen sowie kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Es lief von Januar 2011 bis Dezember 2012.

In MODEM_IVM wurde ein DSS-Prototyp für die Führung von Weingütern entwickelt, welches die Manager bei der optimalen Entscheidungsfindung und beim Planen von Handlungen unterstützen soll. Bei diesem DSS wurden Schwachpunkte ausgebessert, die für andere Systeme dieser Art kennzeichnend waren. Es bietet eine ganzheitliche Übersicht, indem Daten gesammelt und über alle Aspekte des Weingut-Managements beraten wird. Es wird für ein bestimmtes Weingut oder eine Gruppe von Weingütern eingerichtet, wobei standortspezifische Informationen interaktiv verwendet werden.

Das System stützt sich auf Schlüsselkomponenten, jede davon wurde als Teil der Projektziele entwickelt. Die wichtigste ist ein drahtloses Sensornetzwerk (WSN, wireless sensor network) zum Überwachen der klimatischen und ökologischen Bedingungen des Weinguts, dazu kommen optionale tragbare Geräte, welche die Bewertung einzelner Pflanzen erleichtern sollen. Weitere Komponenten beinhalten webbasierte Softwaretools, welche die Daten gemäß im Projekt entwickelten mathematischen Modellen zuordnen und analysieren. Diese liefern die letztendliche Datenausgabe: Entscheidungsempfehlungen, Warnmeldungen und Schätzungen des ausstehenden Ertrags. Diese Informationen werden über ein benutzerfreundliches Webportal bereitgestellt.

Die Projektpartner prüften das WSN an drei europäischen Standorten. Die gesammelten Wetterdaten wurden erfolgreich in die mathematischen Modelle eingespeist, die so verfeinert werden konnten. Im Rahmen des Projekts wurde auch Software für tragbare Geräte entwickelt und getestet, die daraus hervorgehenden Daten wurden in das DSS integriert.

Der rentable Markt der europäischen Weinbauern wird vom DSS des MODEM_IVM-Projekts profitieren. Die Projektergebnisse werden nicht nur zu einer höheren Wettbewerbsfähigkeit europäischer KMU führen, sondern auch signifikante ökologische Vorteile bieten. Durch die Verwendung des Systems werden die Weinbauern ihre Ressourcen besser verwalten, allgemein weniger Pestizide verwenden und deren Einsatz wenn nötig rechtfertigen können. Insgesamt werden sie ihre Auswirkungen auf die Umwelt minimieren können. Das DSS könnte auch dazu beitragen, die Qualität der Traubenerzeugnisse zu verbessern.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben