Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

CAPHIV — Ergebnis in Kürze

Project ID: 286798
Gefördert unter: FP7-SME
Land: Ungarn

Mobiler diagnostischer Schnelltest für HIV

Das Projekt CAPHIV könnte die HIV-Diagnose revolutionieren, und zwar mit einem neuartigen Biosensorsystem zur patientennahen (PoC) HIV-Diagnostik.
Mobiler diagnostischer Schnelltest für HIV
HIV ist mit Millionen jährlicher Neuinfektionen noch immer eine der größten Herausforderungen in der Geschichte der Medizin. Die Diagnose ist bislang nur im Labor möglich, dauert oft lange und ist aufwändig. Außerdem geben derzeitige Tests mangels Sensitivität mitunter falsch negative Ergebnisse, insbesondere bei niedriger Viruslast im Frühstadium der Infektion.

Bei falsch negativen Ergebnissen kann keine sofortige hochdosierte antiretrovirale Therapie (HAART) erfolgen, die in der akuten Phase der Infektion in den ersten Wochen nach Exposition besonders wichtig ist. So muss intensiv an zuverlässigeren, schnelleren und kostengünstigeren Nachweisen vor allem für Entwicklungsländer geforscht werden, in denen die HIV-Inzidenz enorm hoch ist.

Das EU-geförderte "Early detection of HIV-1 using ultra-sensitive, rapid capacitive biosensor" (CAPHIV) entwickelte einen Bluttest, der das virale Kapsidprotein p24 selbst in niedrigsten Konzentrationen nachweist. Da das Signal nicht amplifiziert werden muss, steht das Ergebnis bereits nach 30 Minuten fest.

Zunächst mussten die Projektpartner eine mobile Konfiguration für die Technologie entwickeln und den Sensor optimieren, um unspezifische Bindungen zu verhindern. Die Oberflächenchemie wurde so verändert, dass die Blutproben für die Analyse nur verdünnt, nicht aber zusätzlich aufbereitet werden müssen. Der Direktnachweis erfolgt über eine vollständig geschlossene Vakuumröhrentechnik.

Die Forscher entwickelten vier Prototypen, die im Nachfolgerprojekt CAPHIV-DEMO getestet werden. Angesichts der Millionen von HIV-Infizierten ist der globale Markt für HIV-Tests Milliarden von Euro wert, vor allem in afrikanischen und südamerikanischen Ländern, in denen eine patientennahe HIV-Diagnostik angeraten ist.

Mit niedrigen Testkosten von nur 10 Euro ist das CAPHIV-System ein sicherer, tragbarer und kostengünstiger HIV Schnelltest. Das Gerät könnte sich auch für Blutspendeeinrichtungen beim Test von Erstspendern rentieren oder für das Screening anderer Infektionskrankheiten angepasst werden.

Verwandte Informationen

Schlüsselwörter

HIV, p24-Protein, tragbares Gerät
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben