Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

AIR-SEAL — Ergebnis in Kürze

Project ID: 231171
Gefördert unter: FP7-SME

Mit RFID die Luftsicherheit erhöhen

Wagen für Bordküchen - Galleys - waren bislang das schwächste Glied der Kette in der Luftsicherheit, aber eine neue Hightech-Sperre macht sie nun sicher.
Mit RFID die Luftsicherheit erhöhen
Sicherheit im Luftverkehr ist zeitaufwendig und teuer, aber unumgänglich. Meistens funktioniert alles und die modernen Systeme von heute gebieten dem Terrorismus Einhalt. Das schwächste Glied in der Sicherheitskette der Fluggesellschaften ist jedoch bislang der unscheinbare Wagen für die Bordküche. Die üblichen Verriegelungsmechanismen sind unpraktisch und können überdies geöffnet werden, ohne Spuren zu hinterlassen. Derzeit sorgt kein einziges im Einsatz befindliches System gleichzeitig für Verriegelung und Abdichtung und es gibt auch keinen Prüfpfad (Audit-Trail) vom Beladen bis zum Boarding. Deshalb entwickelte das EU-finanzierte Projekt "An innovative RFID security seal for aircraft galley trolleys" (AIR-SEAL) eine Lösung, um dieser Marktanforderung nachzukommen.

AIR-SEAL ist ein innerhalb des Siebten Rahmenprogramms der EU (RP7) finanziertes Zweijahresprojekt, das darauf abzielt, kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) zur Seite zu stehen. Das Projekt hat eine zweite Generation der Lösung zur Abdichtung und Verriegelung entwickelt, die auf verschlüsselter Banking-Algorithmus-Technologie beruht. Nur autorisiertes Personal mit ID-markierter Sicherheitsausrüstung kann die Wagen öffnen. Jegliche Aktion an jedem Wagen entlang der gesamten Versorgungskette wird unabhängig von Standort elektronisch überwacht und protokolliert. Jedes Gerät kann räumlich nachverfolgt werden, wobei der Zugang zum Öffnen auf spezielle Orte beschränkt ist. Das System wird manipulationsgeschützt und nicht zu duplizieren oder infiltrieren sein. Überdies kann es an vorhandenen Lebensmittel- und Duty-Free-Wagen nachgerüstet werden.

Nach Bereitstellung der vereinbarten Leistungen verbreitete AIR-SEAL auf der Aircraft Interiors Show 2011 Informationen über die Projektaktivitäten, an denen etliche potenzielle Nutzer Interesse bekundeten. Die Show bot außerdem eine Gelegenheit, um das Gerät vorzuführen. Die Rückmeldungen wurden in eine Neugestaltung einbezogen.

Über den ursprünglichen Sicherheitsrahmen von AIR-SEAL hinaus wird die Arbeit auch die ökonomischen Verluste aufgrund von Diebstahl senken. Das Projekt ermittelte auch zahlreiche weitere Märkte, an welche die Sicherheitstechnik angepasst werden kann. Neben anderen Bereichen der Transportindustrie kann die Innovation gleichermaßen an medizinische, juristisch-rechtliche und militärische Anwendungen angepasst werden, bei denen ein sicherer und kontrollierter Zugriff erforderlich ist.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben