Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

ONTOWIKI — Ergebnis in Kürze

Project ID: 222011
Gefördert unter: FP7-SME

Gute Nachrichten für das semantische Web

Die Idee eines semantischen Webs, in dem Experten und Programmierer zusammenarbeiten können, um Onlineplattformen und Inhalte beständig zu bereichern, hat dank eines dynamischen neuen Werkzeugs eine bedeutende Aufwertung erfahren.
Gute Nachrichten für das semantische Web
Das World Wide Web entwickelt sich stetig weiter und die Forschenden suchen nach Wegen zur Förderung gemeinsamer Datenstandards wie etwa durch quelloffene Software zur Zusammenarbeit (Open-Source-Collaboration-Software). Eine Möglichkeit zur Annäherung an dieses Ziel stellt das Konzept des semantischen Webs dar, das die gemeinsame Nutzung und Wiederverwendung von Daten über Anwendungen, Einrichtungen und Gemeinschaften hinweg gestattet. Software zur semantischen Zusammenarbeit (Semantic Collaboration Software) ermöglicht es verschiedenen Parteien, Informationen zu jedem beliebigen Raum im Web beizutragen und den Wert von Informationssystemen zu steigern, die einen starken Trend im Internet der Zukunft repräsentieren.

Management, Bildung und Tourismus sind drei wichtige Gebiete, die von semantischer Onlinezusammenarbeit profitieren können. Dieser Herausforderung stellte sich das EU-finanzierte Projekt 'Semantic collaboration for enterprise knowledge management, e-learning and e-tourism' (ONTOWIKI). Das Projekt arbeitete an einem Instrument mit der Bezeichnung ONTOWIKI, das die visuelle Darstellung einer Wissensbasis als eine Informationskarte und somit die intuitive Erstellung von semantischen Inhalten ermöglicht.

Diese Open-Source-Software und Web-Anwendung fördert den Geist der Zusammenarbeit, in dessen Sinne die Menschen semantische Darstellungen auf Basis von RDF-Web-Spezifikationen (Resource Description Framework) hinzufügen können. Das Hauptmerkmal der Software besteht darin, dass sie Änderungen verfolgt und Diskussionen zu jedem Teil einer Wissensbasis initiiert, wodurch die Popularität von Inhalten gemessen und die Bemühungen der Nutzer bestätigt werden.

Faktisch verbessert ONTOWIKI das Surfen und das Abrufen von Daten mittels erweiterter semantischer Suchstrategien. Man entwarf es, um dem Start neuer internetgestützter Projekte im Wege stehende Barrieren auszuräumen, und um Fachexperten zur Zusammenarbeit unter Einsatz semantischer Technologien zu ermutigen. In diesem Sinne wollte das Projektteam OntoWiki als eine Plattformum zur Erstellung und Verwaltung semantischer E-Learning und E-Tourismus-Inhalte weitereinwickeln.

Eine bedeutende Leistung in dieser Hinsicht war die Erweiterung und Zusammenfassung von Softwareprodukten der kleinen Unternehmen unter den Projektpartnern mittels ONTOWIKI und die Freigabe der dazu gehörigen Softwarekomponenten als Open-Source für die Öffentlichkeit. Die Projektergebnisse wurden in mehr als 30 wissenschaftlichen Publikationen und Fachjournalen veröffentlicht und fanden außerdem auf internationalen Konferenzen, in Blogs, Videos und Präsentationen Verbreitung. Auf diese Weise konnte ONTOWIKI maßgeblich zur Web-Semantik und zum Gesamtfortschritt im Internet beitragen.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben