Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Neuer Kurs auf effiziente Seeschiffahrt

In Europa befindet sich ein neues Navigationshilfesystem zur optimierten Routenplanung von Schiffen in der Entwicklung. Es wird nicht nur Energie einsparen, sondern die Schifffahrt außerdem billiger und umweltfreundlicher gestalten.
Neuer Kurs auf effiziente Seeschiffahrt
Reeder wollen die Fahrzeiten ihrer Schiffe verkürzen und durch widrige Wetterbedingungen auftretende Belastungen verringern, um damit den Kraftstoffverbrauch und die Treibhausgasemissionen zu reduzieren. Um dieses Ziel erreichen zu können, brauchen die Kapitäne ein System zum Planen ihrer Fahrtrouten, das etliche komplizierte Kriterien optimieren kann.

Die Entwicklung dieser neuen Methode ist das Ziel des von der EU geförderten Projekts 'Navigational system for efficient maritime transport' (NAVTRONIC). Die Gesamtstrategie des Projekts besteht darin, alle Sorten von Echtzeitinformationen zu bewerten, mit deren Hilfe der Schifffahrtsbetrieb besser zu planen ist.

Auf Grundlage dieser Analyse konnte das NAVTRONIC-Projekt eine neue Generation von Routenplanungsmodellen für Schiffe entwickeln. Man verbesserte überdies die Zuverlässigkeit der Wettervorhersage für die Schifffahrt und entwickelte bessere Modelle für die Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs und der Emissionen.

Das Projektteam hat die Fahrtenplanungsanforderungen der wichtigsten Endanwender ermittelt und sie in technische Spezifikation für die mathematischen Modelle und Algorithmen des Streckenplanungssystems umgewandelt.

Die Architektur des Navigationssystems ist im Lauf des Projekts mehrmals verfeinert und finalisiert worden. Man entwickelte alle wesentlichen Untermodelle.

Im letzten Projektabschnitt wurde ein voll funktionsfähiger Prototyp entwickelt. Zum Zweck der Erprobung ist das Navtronic-System auf Schiffen verschiedener Endanwender installiert worden.

Dieses Versuchssystem umfasst ein On-Shore-Kontrollzentrum, das ein Paket rechenintensiver Optimierungsalgorithmen betreut, eine auf den Schiffen installierte Off-Shore-Integrationsplattform zur Gewinnung von Echtzeitparametern und eine grafische Benutzeroberfläche, die auf den Schiffskommandobrücken und in den Flottenmanagementbüros installiert ist.

Das Prototypsystem wurde etwa ein Jahr lang an Bord von Schiffen erprobt. Während dieser Probefahrten auf See sind die Rückmeldungen der Nutzer zur Verbesserung und Validierung des Prototypen zum Planen der Fahrtrouten von Schiffen verwendet worden.

Von dem System werden unter anderem der Fracht- und Personenverkehrssektor der EU, die Bürgerinnen und Bürger sowie die Interessengruppen in Sachen Klimawandel und die Politikgestalter profitieren.

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Transport
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben