Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

FORCE — Ergebnis in Kürze

Project ID: 295004
Gefördert unter: FP7-INCO
Land: Ägypten

Zusammenarbeit zwischen Ägypten und EU im Bereich der Fischerei und Aquakultur

Eine von der EU geförderte Initiative fördert das ägyptische National Institute of Oceanography and Fisheries (NIOF). Das Ziel war die Förderung einer nachhaltigen Entwicklung im Bereich der Fischerei und Aquakultur Ägyptens, die auf den Anforderungen des Ökoystemansatzes basiert.
Zusammenarbeit zwischen Ägypten und EU im Bereich der Fischerei und Aquakultur
Das Projekt „Fisheries and aquaculture-Oriented Research Capacity in Egypt“ (FORCE) zielte auf eine Verbesserung der Managementfähigkeiten von Forschern und jungen Wissenschaftlern am NIOF und an weiteren ägyptischen Einrichtungen ab, um die Wettbewerbsfähigkeit des Zentrums in nachhaltiger Weise zu stärken. Die im Rahmen des FORCE-Projekts durchgeführte Arbeit kommt ebenfalls weiteren Ländern der Mittelmeerregion zugute. Dieses Ziel wurde durch Schulungen und durch einen Transfer innovativer Technologien sowie Fachwissens von der EU an Ägypten erreicht. Es wurden zwei Schulungskurse abgehalten, von denen einer Learning-by-doing-Elemente beinhaltete; der erste Kurs beschäftigte sich mit Modellierungstools zur Standortauswahl und zur Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) im Hinblick auf Flossenfische wie z.B. den Seebarsch und den Seekarpfen. Der zweite Schulungs- und Learning-by-doing-Kurs fokussierte sich auf einen Ökosystemansatz zum Management von Herausforderungen für die Fischerei im Mittelmeerraum.

Zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der ägyptischen Forscher – um diesen zu ermöglichen, bessere Forschungsergebnisse zu erzielen – konnten mehr als 280 Personen von den kapazitätsfördernden Aktivitäten profitieren; Zwei organisierte Seminare boten Forschern eine Einführung in die Fähigkeiten, die erforderlich sind, um wettbewerbsfähige Forschungsvorschläge zu verfassen und um die Förderstrukturen der EU zu verstehen und sich in diesen zurechtzufinden (FP7, H2020). Ein Schulungsseminar mit dem Namen „How to internationalize your research“ (z.Dt.: „Wie Ihre Forschungsarbeit internationalisiert werden kann“) wurde mit dem Hauptziel organisiert, Forschungsinstitutionen dabei zu unterstützen, den Fokus auf die Formulierung einer mittelfristigen Strategie für eine Internationalisierung der Forschung zu richten. Ein zweites Seminar wurde abgehalten, um ägyptischen Wissenschaftlern eine Einführung in die EU-Födermittelzuteilungsstruktur zu geben und um deren Chancen beim Netzwerken zu verbessern. Zwei aquaponische Schulungskurse mit Learning-by-doing-Elementen wurden speziell für junge Mädchen (Hochschulstudenten) und Frauen von Fischern organisiert, um fachliche Unterstützung für eine höhere Beteiligung von Frauen am Arbeitsmarkt und für die Gründung eigener Unternehmen zu bieten.

Des Weiteren wurde eine 5-Jahres-Forschungsvalorisierungsstrategie für das NIOF formuliert, um das Erreichen dieses Ziel über das FORCE-Projekt hinaus zu unterstützen. Beteiligte und politische Entscheidungsträger wurden in alle Projektaktivitäten miteinbezogen, um ein effizientes Feedback von der externen Gemeinde sicherzustellen – einschließlich der Personen, denen die Herausforderungen nicht unmittelbar bewusst sind.

Die im Zuge des FORCE-Projekts erlangten Erkenntnisse wurden für Fallstudien verwendet und in ein Textbuch für Forscher, Beteiligte und politische Entscheidungsträger aufgenommen. Es wurden EVP-Vorgaben erstellt, um potenzielle Investoren bei der Auswahl geeigneter Standorte zu unterstützen und um Empfehlungen zur Fischzucht und zur Anwendung innovativer Systeme zu geben. Ferner werden zwei wissenschaftliche Beiträge veröffentlicht.

Das FORCE-Projekt hat zum Aufbau institutioneller Kapazitäten bei allen Partnern und Beteiligten beigetragen. Die Maßnahmen werden sich positiv auf die sozioökonomische Entwicklung in Ägypten und in weiteren nordafrikanischen Ländern auswirken. Die Initiative unterstützt zudem unter Berücksichtigung der Prinzipien des Horizont-2020-Rahmenprogramms und der EU-Meeresstrategien ein nachhaltiges Fischereimanagement.

Eine zentrale Erkenntnis der FORCE-Schulungsveranstaltungen ist, dass die Schaffung von Innovationen ein entscheidender Faktor für den Erfolg von Forschern und Gesellschaften ist. Eine Grundvoraussetzung hierfür ist ein hochwertiger FuE-Wissenstransfer.

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Regional Development

Schlüsselwörter

Aquakultur, Fischereien, Forschungskapazität, nachhaltige Entwicklung, Aquaponik, Schleppnetz
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben