Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Einfacher Zugang zu Daten über Wetter, Meer und Wasser

Ein EU-finanziertes Projekt lieferte Wissenschaftlern, politischen Entscheidungsträgern und Bürgern einen verbesserten Zugriff auf fachübergreifende Erdbeobachtungsdaten und -dienste, die ihren individuellen Bedürfnissen gerecht werden sollen. Dies schließt die Verarbeitung großer Datenmengen, wie sie in wissenschaftlichen Experimenten erforderlich sind, mit ein.
Einfacher Zugang zu Daten über Wetter, Meer und Wasser
Das Ziel des Projekts GEOWOW (GEOSS interoperability for weather, ocean and water) war es, Datenerkennung, -zugang -nutzung über das Global Earth Observation System of Systems (GEOSS) und die gemeinsame GEOSS-Infrastruktur (GCI) zu verbessern. Außerdem wurden Visualisierungstools entwickelt.

Die Forscher identifizierten Wasser, marine Ökosysteme und Wetter als Forschungsbereiche, die durch ein weiterentwickeltes GEOSS großen gesellschaftlichen Nutzen liefern könnten. Die Projektpartner verwendeten außerdem Fallstudien, um den zusätzlichen Wert der verschiedenen Komponenten der verbesserten Architektur zu demonstrieren.

Eine solche Fallstudie war die Abflussmodellierung, mit der Wasserressourcen verwaltet und Flutkatastrophen abgemildert oder vermieden werden. Die Forscher zeigten ein Modellierungsszenario, bei dem die Abflussmenge unter Verwendung globaler Informationen der Wettervorhersage berechnet wurde. Andere Arbeiten umfassten die Entwicklung von Software für die Prognose von Wirbelstürmen und extremen Wetterereignissen.

Die nachhaltige Entwicklung der Ozeane der Welt erfordert ein Verständnis ihres Zustands mit einer breiten Palette von Variablen. Daher lieferte GEOWOW Wissenschaftlern die Mittel, den Zustand der Meere und der darin enthaltenen Ökosysteme zu beurteilen. Außerdem waren sie in der Lage, Gefahren für die Nachhaltigkeit der Ozeane festzustellen, indem sie Umweltindikatoren für die Untersuchung der Auswirkungen der Versauerung auf Meereslebensräume entwickelten.

Die Projektpartner entwickelten auch den GEO Data Access Broker, der Suchergebnisse sortiert und semantische Suchfunktionen und einen verbesserten Zugang zu Daten, Diensten und Modellen bietet. Darüber hinaus stellten sie Funktionen für die Datenverwendung bereit, etwa die Developer Cloud Sandbox, mit der GEOSS-Nutzer auf Daten in der Cloud von ihrer Einrichtung aus zugreifen und diese verarbeiten können.

Die von GEOWOW entwickelten technologischen Komponenten werden dazu beitragen, komplexe wissenschaftliche Aufgaben zu erleichtern, indem sie die Datenzugänglichkeit und -nutzbarkeit deutlich verbessern. Dadurch wird das Potenzial für eine breite Aufnahme von GEOWOW-Lösungen von verschiedenen Nutzergruppen auch über die Projektlaufzeit hinaus erhöht.

Die Projektergebnisse werden deshalb einen leichteren Zugang und eine leichtere Nutzung von GEOSS-Ressourcen durch eine Vielzahl von Nutzern ermöglichen, damit diese einfacher zu GEOSS beitragen können.

Verwandte Informationen

Schlüsselwörter

Wetter, Meer, Wasser, Erdbeobachtung, GEOSS, Ökosysteme, Abfluss
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben