Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

VR-HYPERSPACE — Ergebnis in Kürze

Project ID: 285681
Gefördert unter: FP7-TRANSPORT
Land: Vereinigtes Königreich

Erhöhter Passagierkomfort dank virtueller Realität

Flugreisen werden oft mit Unannehmlichkeiten assoziiert, da der persönliche Raum in der Kabine begrenzt ist – und so auch die Möglichkeiten zum Arbeiten und Ausruhen. In einer EU-Initiative wurde untersucht, wie der Komfort der Passagiere auf dem engen Raum eines Flugzeugs durch Veränderung der Wahrnehmung des Raums und der eigenen Person maximiert werden kann.
Erhöhter Passagierkomfort dank virtueller Realität
Das EU-finanzierte Projekt VR-HYPERSPACE (The innovative use of virtual and mixed reality to increase human comfort by changing the perception of self and space) hatte zum Ziel, den Komfort der Reisenden bis zum Jahr 2050 und darüber hinaus zu steigern.

Zu diesem Zweck kombinierten die Projektpartner Forschung in den Bereichen Neurowissenschaft, Wahrnehmungspsychologie, virtuelle Realität (VR) und vermischte Realität (mixed reality, MR), um in unterschiedlichen Flugzeuginnenräumen "positive Illusionen" des Komforts zu erzeugen.

Das Team entwickelte Szenarien, um den von Passagieren wahrgenommenen Komfort und ihre Interaktionen mit anderen Personen und der Umgebung zu beschreiben. In einer Literaturprüfung wurde das Körperbewusstsein in virtueller Realität und die menschliche räumliche Wahrnehmung aus verschiedenen Perspektiven betrachtet. Für mehrere Passagierszenarien führte dies zu einer Vision für geeignete Flugzeuginnenräume für das Jahr 2050 und darüber hinaus.

Um zu beurteilen, wie der Komfort durch VR erhöht werden kann, testeten die Wissenschaftler das Konzept auf einem Langstreckenflug mit Headsets, die mit Smartphones verwendet wurden. Sie untersuchten, ob die Integration von VR-Technologie in das Luftfahrzeug selbst den Komfort erhöhen kann.

Nachbildungen von Sitzreihen in Flugzeugkabinen wurden konstruiert, die am Boden und in der Rückenlehne über TV-Bildschirme verfügen, die Bilder an die Wände projizieren. Ein Reisender kann die Wände des Luftfahrzeugs und die vor ihm gelegenen Sitze "durchsichtig" schalten und atemberaubende Landschaften anzeigen lassen. Die Erkenntnisse zeigen, dass ein verändertes Körperbewusstsein den empfundenen Komfort und die wahrgenommene Geräumigkeit erhöhen können.

Abschließend entwarfen die Projektmitglieder eine Roadmap, um die Wettbewerbsfähigkeit und Nachhaltigkeit der europäischen Luft- und Raumfahrtindustrie zu unterstützen und durch aufkommende VR- und MR-Technologien und Fortschritte in Neurowissenschaft und Psychologie mehr Komfort für Passagiere zu erreichen.

Durch den Einsatz hochmoderner VR-Technologie wird das Projekt VR-HYPERSPACE den Komfort von Flugreisenden in der zweiten Hälfte des Jahrhunderts ohne Zweifel verbessern.

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Transport

Schlüsselwörter

Passagierkomfort, virtuelle Realität, persönlicher Raum, Selbstwahrnehmung, vermischte Realität
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben