Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

MOLD-ERA — Ergebnis in Kürze

Project ID: 266515
Gefördert unter: FP7-INCO

Forschungskapazität der Republik Moldau im Auftrieb

Um der Republik Moldau eine effektive Beteiligung an den europäischen Forschungsvorhaben zu ermöglichen, muss das Land Qualität und Quantität seiner Forschungsleistungen erhöhen. Eine aktuelle EU-Finanzhilfe hat einen derartigen Anschub für ein moldauisches Nanotechnologieforschungsinstitut ermöglicht.
Forschungskapazität der Republik Moldau im Auftrieb
Der Europäische Forschungsraum (EFR) ist eine EU- Vereinbarung, welche die multinationale Zusammenarbeit in der Forschung in den Bereichen Wissenschaft und Technologie fördert. Damit die Republik Moldau in vollem Umfang von der Aufnahme in den Europäischen Forschungsraum profitieren kann, müssen ihre Forschungsinfrastrukturen und -kapazitäten Verstärkung bekommen.

Das Projekt MOLD-ERA wurde ins Leben gerufen, um eine Forschungsstrategie für das Elektronikentwicklungs- und Nanotechnologieinstitut IEEN (Institute of Electronic Engineering and Nanotechnologies) zu entwickeln und umzusetzen. Ziel war, das Leistungsniveau der Nanobiotechnologieforschung auf das der führenden europäischen Forschungseinrichtungen anzuheben.

MOLD-ERA begründete eine Nanobioengineering-Aus- und Weiterbildungseinrichtung für Doktoranden, welche die Schwerpunkte Lehrveranstaltungen, Sommerschulen, Onlinevorlesungen und Forscheraustausch mit mehreren großen Forschungsinstituten in Europa verfolgte. Außerdem besuchten Forscherinnen und Forscher aus der gesamten Republik Moldau Workshops, um Bewerbungen um Finanzmittel im Rahmen des EFR-Systems zu unterstützen.

Das Projekt finanzierte überdies den Kauf von topmoderner Ausstattung für das IEEN sowie die Ausbildung für Studierende und Forschende an diesen Maschinen. Die Republik Moldau war Gastgeberin einer erfolgreichen internationalen Konferenz zum Thema Nanobioengineering. So wurde die moldauische Forschung in den Medien bekannt gemacht. Große TV-Sender und die lokale Presse berichteten. Zum Abschluss wurden sechs neue EFR-Finanzierungsvorschläge unter dem Siebten Rahmenprogramm der EU (RP7) erstellt.

Insgesamt konnte MOLD-ERA die Forschungskapazität der Republik Moldau auf dem Gebiet der Nanobiotechnologie erweitern und ihre Forschungsinfrastrukturen verbessern. Das IEEN wurde auf diese Weise als zentrale Drehscheibe für Spitzenforschung und Zusammenarbeit in der Republik Moldau und im Europäischen Forschungsraum installiert.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben