Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

SEREN — Ergebnis in Kürze

Project ID: 217937
Gefördert unter: FP7-SECURITY

Vernetzung für die Sicherheit

Ein starkes Netzwerk von Nationalen Kontaktstellen (NKS) der EU verspricht, europäische Forschung und Innovation im Bereich der Sicherheit zu verbessern. 
Vernetzung für die Sicherheit
Mit der zunehmenden Globalisierung wachsen die Skaleneffekte, öffnen sich Märkte, können Ressourcen besser genutzt werden und die Beschäftigten genießen mehr Mobilität. Allerdings werden dabei auch die Sicherheitsrisiken wie Naturkatastrophen und Kriminalität internationalisiert, was erweiterte und multilaterale kooperative Forschungsprojekte zum Thema Sicherheit notwendig macht.

Das EU-geförderte Projekt SEREN ("Security research NCP network - phase 1") baute ein Netzwerk für die bestehenden EU-NKS in diesem Bereich auf, um sicherheitsrelevante Projekte zu fördern. Die Anforderungen des Netzwerks wurden ermittelt und die von den Beteiligten erwarteten Dienstleistungen skizziert, der Austauschs bewährter Praktiken wurde mithilfe einer Website gefördert, um die Vernetzung zwischen verschiedenen nationalen Kontaktstellen zu stärken. Das Projekt verbesserte bei den NKS außerdem Wissen und Bewusstsein über die europäische Sicherheitslandschaft und stellte dabei Verbindungen in der Forschung mit Sektoren etwa zu den Bereichen Informationstechnologie, Gesundheit und Verkehr heraus.

Eine weitere wichtige Errungenschaft umfasste die Kartierung aktueller Sicherheitsforschungsprogramme und Förderstrukturen der EU. Verbände oder Gruppen, die direkten Kontakt mit Sicherheitsdienstleistern und Endkunden haben, wurden in den Prozess mit eingebunden. SEREN erleichterte auch die grenzüberschreitende Zusammenarbeit und Ausbildung bei der Bewertung von Projektvorschlägen für EU-Fördermittel. Es überwachte Europas Sicherheitsstrategien und -entwicklung und verbreitete über das Netzwerk relevante Informationen an die europäischen Beteiligten.

Das Projektteam konnte schließlich ein 28-köpfiges Partnernetzwerk von Grund auf aufbauen und organisierte Vermittlungsveranstaltungen, wo wichtige Unternehmen und Forschungseinrichtungen des Sektors ihre Projektideen oder Kompetenzen präsentierten. Es veröffentlichte die erste Europakarte der nationalen Forschungsprogramme zum Thema Sicherheit verbreitete wichtige Informationen auf ähnliche Programme auf europäischer und internationaler Ebene. Schon konnten neue Synergien in der Sicherheitslandschaft des Kontinents gefördert werden und es wird erwartet, dass die Projektergebnisse einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Sicherheit für die Bürger weltweit leisten werden.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben