Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

MOICT — Ergebnis in Kürze

Project ID: 295053
Gefördert unter: FP7-INCO
Land: Marokko

Wasserforschung im digitalen Zeitalter

Ein kürzlich durchgeführtes Projekt förderte die Nutzung neuer digitaler Werkzeuge für Wasserforschung in Marokko mittels Ausbildung und einer besseren Integration mit der EU.
Wasserforschung im digitalen Zeitalter
Der Europäische Forschungsraum (EFR) wurde gegründet, um Spitzenforschung und multinationale Kooperationen zwischen EU- und Nicht-EU-Ländern zu fördern. Diese Initiative wird dazu beitragen, in Ländern wie Marokko die Qualität und Quantität ihrer Forschungsbemühungen zu verbessern.

Das von der EU geförderte Projekt "Morocco research advance in ICT for water" (MOICT) zielte darauf ab, die Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) in der Wasserforschung an der Sidi Mohamed Ben Abdellah Universität (USMBA) zu steigern. Das Projekt wollte insbesondere die Innovations- und Forschungskapazitäten der USMBA verbessern, um Marokko in den EFR zu integrieren, die Kommunikation zu verbessern und junge Forscher zu unterstützen.

Das Projekt startete mit einer Reihe von Workshops, auf denen allen Teilnehmern relevante Informationen und Richtlinien vorgestellt wurden. Sie führten zu Gesprächen zwischen Regierung, Wissenschaft und Industrie zum Thema IKT für Wasser und einem ersten Plan für den Aufbau von Kapazitäten in diesem Bereich. Aufbauend auf diesen ersten Projektaktivitäten wurde das Projektdurchführungshandbuch erstellt, um die Teilnehmer für den Rest des Projektes zu leiten.

MOICT schulte außerdem Forschungsmanager und junge Forscher zu den Themen Unternehmertum, Finanzierung und Forschungstransfer im EFR. Darüber hinaus wurden den Forschern Möglichkeiten und die Verfahren des EFR-Systems vorgestellt und eine Strategie für die Zusammenarbeit entwickelt.

Schließlich wurde eine Bewertung von Marokkos Wasseranlagen und der technischen Anforderungen der Branche abgeschlossen. Diese würde für mehrere Schulungen für junge Forscher an der USMBA herangezogen.

MOICT verstärkte Marokkos Kapazität für qualitativ hochwertige Forschung im Bereich von IKT für Wasser. Dies wird Marokko langfristig unterstützen, indem die Forschungskapazität erweitert und die Qualifikation insbesondere des wissenschaftlichen Nachwuchses verbessert wird.

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Regional Development

Schlüsselwörter

Wasserforschung, Marokko, Europäischer Forschungsraum, Sidi Mohamed Ben Abdellah, IKT für Wasser
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben