Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Unbemannte Rettungsfahrzeuge

Im Rahmen eines EU-Projekts wurde ein unbemanntes Militärfahrzeug für die Verwendung als allgemeines Rettungsfahrzeug umgerüstet. Bei einer Fokussierung auf die Interoperabilität passte das Team erfolgreich bestehende Technologien an, während ebenfalls eine neue Bodenstation geschaffen wurde, um viele Fahrzeuge gleichzeitig steuern zu können.
Unbemannte Rettungsfahrzeuge
Unbemannte Luft-, Boden- und Seefahrzeuge werden großflächig zu militärischen und Forschungszwecken eingesetzt. Auch wenn diese Fahrzeuge auf eine Verwendung für Such- und Rettungsdienste (Search And Rescue, SAR) angepasst werden könnten, bietet der Markt ein fragmentiertes und unübersichtliches Bild.

Im Zuge des EU-finanzierten Projekts DARIUS (Deployable SAR integrated chain with unmanned systems) wurden Fahrzeuge für die Anwendung im SAR-Bereich entwickelt. Die Gruppe demonstrierte ebenfalls die Interoperabilität der Fahrzeuge.

Dieser Arbeit war umfangreiche Forschung zu Technologien bezüglich unbemannter Fahrzeuge vorausgegangen. Das Team passte die Technologien ferner für Such- und Rettungseinsätze mehrerer Dienststellen an. Die Forscher entwarfen insbesondere eine generische Bodenstation zur gleichzeitigen Steuerung mehrerer Fahrzeuge. Die Bodenstation ermöglichte zudem eine Visualisierung der Fahrzeug-Sensordaten.

Das Konsortium legte Datenschnittstellen-Standards fest, um eine reibungslose Interoperabilität und fortlaufende Updates zwischen einzelnen Bodenkontrollstationen und der generischen Station sicherzustellen. Forscher rüsteten die Befehls- und Kontrollkette mit einem konsistenten Kommunikationsnetzwerk aus und die bestehenden Such- und Rettungssysteme wurden auf das neue Netzwerk angepasst.

Die Testszenarien zur Validierung des Systems beinhalteten Erdbeben, Waldbrände und maritime Rettungseinsätze. Abgesehen von einem funktionierenden und skalierbaren Prototypen entwickelte das Team ebenfalls verschiedene zusätzliche Produkte, die jeweils darüber hinausgehendes Potenzial für Such- und Rettungsdienste bieten.

Die neu entwickelten Systeme und Technologien von DARIUS werden letztlich verbesserte Such- und Rettungseinsätze bei komplexen Missionen ermöglichen. Abgesehen von den Vorteilen im Bereich der Sicherheit bedeuten die Ergebnisse ebenfalls kommerzielle Möglichkeiten für europäische Unternehmen.

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Scientific Research

Schlüsselwörter

Unbemannte Fahrzeuge, Interoperabilität, Such- und Rettungsdienst, DARIUS
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben