Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

TASS — Ergebnis in Kürze

Project ID: 241905
Gefördert unter: FP7-SECURITY
Land: Israel
Bereich: Sicherheit, Verkehr

Moderne Überwachung der Flughafensicherheit

Ein EU-Team hat ein neues Sicherheitssystem für Flughäfen entwickelt. In dem System sind verschiedene Sensoren und Formen der ID-Verifizierung kombiniert, um ein Sicherheitsbewusstsein für einen gesamten Flughafen in Echtzeit bereitzustellen.
Moderne Überwachung der Flughafensicherheit
Flughäfen sind normalerweise belebte Orte, sowie zentrale Elemente der Verkehrsinfrastruktur, was sie zu verlockenden Zielen für Terroristen werden lässt. Flughafensicherheit muss Flugzeuge, Fluggäste, Besatzung und Flughafeninfrastruktur vor den vielfältigsten Bedrohungen schützen.

Das von der EU finanzierte Projekt TASS (Total airport security system) hat ein komplexes Aufklärungs- und Sicherheitssystem für Flughäfen entwickelt. Das System verschafft den Flughafenbehörden ein genaues, in Echtzeit bereitgestelltes Situationsbewusstsein. Verschiedene Sensoren und Untersysteme einschließlich biometrischer und nichtbiometrischer ID-Verifizierung sind zwecks Datenerhebung in das Konzept integriert. Das System teilt Flughäfen in sechs Sicherheitskontrollsegmente ein, die jeweils mittels zahlreicher kombinierter Technologien überwacht werden. Die abgesicherten Kontrollsegmente werden über ein Onlineportal zentralisiert und stehen den Flughafenbehörden zur Verfügung. Auf diese Weise bietet das System einen kompletten Sicherheitsüberblick über den ganzen Flughafen.

Die Forscher testeten die Technologien auf drei europäischen Flughäfen, die verschiedene Ebenen repräsentierten: Heathrow, Vereinigtes Königreich, Faro, Portugal, und Athen, Griechenland.

Im ersten Projektjahr definierten die Forscher das TASS-Konzept und begannen mit seinem Einsatz.

Die Arbeit im zweiten Jahr umfasste eine Bestandsaufnahme und Klassifizierung der für Flughäfen geltenden potenziellen Bedrohungen. Folglich ermittelte das Team zusätzliche Benutzeranforderungen. Eine ergänzende Liste gestattete die Priorisierung der Projekttechnologien. Das Team bewertete überdies menschliche, gesellschaftliche und organisatorische Aspekte gängiger Sicherheitssysteme im Zusammenhang mit operativen Anforderungen. Im zweiten Jahr beschäftigte man sich mit der Entwicklung verschiedener Systemelemente. Das Team passte Frontend-Systeme nach Kundenwünschen an Flughafenumgebungen an.

Im Folgenden plante und realisierte das Team die Demonstration des Machbarkeitsnachweises in Heathrow. Alle Front- und Backend-Systeme wurden erprobt und vier verschiedene Bedrohungsszenarien mit Erfolg demonstriert. Jedes Szenario umfasste die Verschmelzung verschiedener Sensorwerte zu einer intelligenten, verfolgbaren Warnmeldung. Die Vorführung hat belegt, dass das System wie vorgesehen funktioniert.

Während des letzten Jahres plante das Konsortium zunächst Feldversuche und führte diese dann auf allen drei Flughäfen mit Erfolg durch. In den Tests wurden das Vermögen demonstriert, mit sieben Bedrohungsszenarien umgehen zu können.

Die Vorteile von TASS sind beachtlich. Natürlich stellt das System eine Verbesserung der Flughafensicherheit dar. Zudem werden die neuen Systeme technologische und wirtschaftliche Auswirkungen haben.

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Security

Schlüsselwörter

Flughafensicherheit, Sicherheitssystem, TASS, Situationsbewusstsein
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben