Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

POINT — Ergebnis in Kürze

Project ID: 217207
Gefördert unter: FP7-SSH

Wie wirkungsvoll sind Politikindikatoren?

Politische Entscheidungsträger greifen immer öfter auf Indikatoren zurück, um den Erfolg der öffentlichen Ordnung zu messen. Die Rolle dieser Indikatoren auf die Politikgestaltung wurde bislang allerdings nicht ausreichend erforscht. Im Grunde haben sich die Forscher und Praktiker hauptsächlich auf die technischen Details von Indikatoren konzentriert.
Wie wirkungsvoll sind Politikindikatoren?
Das EU-finanzierte Projekt "Policy influence of indicators" (POINT) wollte deshalb Wissenslücken in Bezug auf die Rolle von Indikatoren in der Politikgestaltung ausfüllen. Hauptziel war die Suche nach besseren Möglichkeiten des Einsatzes von Indikatoren in allen Aspekten der Politik mit einem thematischen Schwerpunkt im Bereich der nachhaltigen Entwicklung.

POINT wollte einen kohärenten Analyserahmen erstellen und Hypothesen über die Anwendung und den Einfluss von Indikatoren generieren. Diese Hypothesen sollten an speziellen Fällen der Sektorintegration und Nachhaltigkeitsindikatoren überprüft werden.

Es wurden zwölf einzelne Studien über den Einsatz und den Einfluss von Indikatoren durchgeführt. Dabei ging es gleichermaßen um sektorale Indikatoren für den Agrar- und Umweltsektor in Dänemark und der Slowakei, die Verkehrspolitik in Schweden sowie die Energiepolitik im Vereinigten Königreich. In diesen Fallstudien wurde eine Vielzahl von Methoden zum Sammeln von Daten angewandt, z. B. Dokumentenanalyse, Interviews, Fragebögen und Gruppendiskussionen.

Es ergab sich ein breites Spektrum an Nutzungs- und Einflussstrukturen. Die Forscher stellten zum Beispiel fest, dass die Indikatoren in verschiedenen politischen Kontexten verschiedene Rollen spielen und die Wechselwirkungen zwischen den Faktoren den Einsatz bzw. den Einfluss von Indikatoren verstärken oder abschwächen können. Sie fanden außerdem heraus, dass die Indikatoren eine Rolle bei der Förderung des Dialogs und der Konzeptualisierung komplizierter Themen spielen können.

Diese Ergebnisse sind in mehreren grundlegend wichtigen Empfehlungen in Hinsicht auf die Bewältigung politischer Prozesse, Verpflichtungen und die praktische Wirksamkeit wiedergegeben worden. Darüber hinaus haben die POINT-Partner zukünftige Forschungsthemen vorgeschlagen, welche die hier gewonnenen Erkenntnisse ergänzen, erweitern und vertiefen könnten.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben