Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Anti-Zitter-Gerät für Arm und Handgelenk

Anti-Zitter-Gerät für Arm und Handgelenk
Anti-Zitter-Gerät für Arm und Handgelenk
Der essentielle Tremor ist eine progressive Nervenerkrankung, die ein Zittern von Armen und Handgelenken auslöst und hauptsächlich bei Menschen über 40 auftritt. Derzeitige Behandlungen der Störung sind mit teuren und invasiven Operationen oder verschreibungspflichtigen Medikamenten verbunden, in beiden Fällen wird die allgemeine Lebensqualität beeinträchtigt.

Um diesem Gesundheitsproblem zu begegnen, war das EU-finanzierte Projekt TREM-END darauf ausgerichtet, ein Orthese-Gerät zu entwickeln, das Arm- und Handgelenk-Tremore eliminiert oder dämpft. Das Projektteam entschied sich dafür, Trägheitsdämpfungstechnologie einzusetzen, die üblicherweise bei industriellen Anwendungen zu finden ist und Bewegung entweder absorbiert oder umleitet. Die Wissenschaftler stellten zunächst eine Theorie zu Tremoren bei den oberen Extremitäten auf, um die Geräteanforderungen ausarbeiten zu können. Anschließend definierten sie ein Dämpfungssystem und stellten einen technischen Entwurf her.

Die Projektmitglieder konstruierten und fabrizierten dann einen unauffälligen Rotationsdämpfer sowie die zu Stützung benötigten Orthesen. Prüfungen des endgültigen Geräts ergaben eine hohe Akzeptanz und eine Tremor-Reduzierung um bis zu 70 %, zum Vergleich kann durch eine Operation eine Senkung um 60 bis 90 % erreicht werden.

Die TREM-END Mitglieder lassen ihre Ergebnisse nun urheberrechtlich schützen und führen eine Marktanalyse durch, um dieses neue Ortheseprodukt zu kommerzialisieren.

Verwandte Informationen

Schlüsselwörter

Essentieller Tremor, Orthese, Rotationsdämpfer, biomechanische Belastung, Marktanalyse, Trägheitsdämpfung
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben