Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Intelligente Fenster: für künftige Gebäude ein Kinderspiel

Zuletzt geändert am: 2015-12-04
Überall in Europa arbeiten Konsortien von EU-Forschern hart an neuen Konzepten für intelligente Fenster, die zur Reduzierung des Energieverbrauchs neuer und sanierter Gebäude beitragen werden. Es geht um eine sichere Positionierung der Hersteller auf einem Wachstumsmarkt und um die Ambitionen der EU für die Senkung ihrer CO2-Emissionen.
Intelligente Fenster: für künftige Gebäude ein Kinderspiel
Bei der Konzipierung und dem Entwurf energieeffizienter Gebäude gehören Fenster zu den ausschlaggebendsten Aspekten. Allein in Europa sind etwa 4 % des Gesamtenergieverbrauchs auf Hitzeverluste und Aufheizung durch Fenster zurückzuführen.
Die Reduzierung dieser Energiebilanz gehört zu den großen Herausforderungen der Industrie und macht sich bereits auf dem Markt bemerkbar. In der ersten Phase der technologischen Entwicklung ist man von Einfach- zur Doppel- und nun sogar zur Dreifachverglasung übergegangen. Zwar stellt dies bereits eine erhebliche Verbesserung dar, die wahre Revolution steht aber erst kurz vor der Markteroberung: „Intelligente Fenster“ – ein Konzept, das neue Technologien umfasst, mit deren Hilfe Licht und Wärme, die von außen nach innen übertragen werden, kontrolliert und gelenkt werden können – werden bald auf der Produktliste aller Marktakteure unverzichtbar sein.
Einem jüngsten Bericht von Research and Markets zufolge wird der weltweite Umsatz aus Elektrochromglas und -filmen – spezielle Glasbeschichtungen, die mit einem manuellen Schalter gesteuert werden und bis 98 % der Sonnenstrahlung blockieren können – bis zum Jahr 2014 bei 580 Mio. EUR liegen. Andere intelligente Verglasungslösungen wie Fotochrom-, Thermochrom-, SPD-, PDLC-, Hydrogel-, Pixel- und Mikroblindtechnologien würden diesen Wert auf mehr als 650 Mio. EUR ansteigen lassen. Diese Tatsachen lassen eine grundlegende Frage aufkommen: ist die EU-Industrie technologisch bereits in der Lage, einen erheblichen Anteil an diesem aufstrebenden Markt für sich zu beanspruchen?
In den vergangenen Jahren hat die EU den Marktakteuren geholfen, sich hierauf vorzubereiten. Dieses CORDIS Results Pack deckt einige der spannendsten Technologien ab, die in diesem Rahmen entwickelt wurden. Sie reichen von fortschrittlichen Elektrochrom-Technologien über leichte Materialien, Vierfachverglasung und Energieerntelösungen bis hin zu anderen innovativen Ansätzen für Isolierungen und Energieeffizienz.
2015-12-11
Intelligentere Fenster für ein intelligenteres Energiemanagement
Bis zu 40 % des europäischen Primärenergieverbrauchs gehen auf das Konto von Gebäuden und 20 % dieser Energie geht durch die Gebäudehülle und insbesondere durch die Fenster...
2015-12-11
Fenster mit Vorwärm- und Kühlfunktion
Ein europäisches Konsortium aus Herstellern und Lieferanten entwickelt ein selbstregulierendes Hochleistungsfenster, das die Wärmeverluste von Gebäuden wesentlich reduzieren soll.
2015-12-11
EU-Forschung öffnet Fenster zu energiesparenden Gebäudeinnovationen
Ultradünne Glasmembranen und tintenstrahlgedruckte organische Photovoltaik (OPV) sind nur einige der energiesparenden Innovationen, die derzeit von EU-Forscherinnen und Forscher...
2015-12-11
Gebäude in Isolierflüssigkeit
Großflächige Fluidfenster sind mit Mikrokanälen ausgestattet, die eine Flüssigkeit enthalten, so dass sie die Umgebungswärme und Solarenergie aufnehmen und den Wärmeaustausch...
2015-12-11
Intelligente Fenster mit Elektrochromfilm fast fertig für die breite Anwendung
Geräte mit EC-Folie sind aufgrund einiger technischer und wirtschaftlicher Herausforderungen bisher nicht über das Forschungsstadium hinausgelangt. Das EELICON-Projekt hat zum Ziel,...
2015-12-11
Einmalig günstige Gelegenheit zur CO2-Eindämmung
Mehr als 60 % des gesamten Wärmeverlustes eines Gebäudes erfolgt durch die Fenster. Eine Technologie zur merklichen Verbesserung der Isolationseigenschaften von Fenstern bei...
2015-12-11
Integriertes Fenstersystem senkt Wärmeverlust - und liefert Wärme
In einem EU-geförderten Projekt ist man dabei, eine der Hauptursachen für die Wärmeverluste in Gebäuden zu bekämpfen, indem man integrierte Fenstersysteme entwickelt, die Häuser...
More about research and innovation in the field of Energy-efficient Buildings:
Energy-efficient Buildings (EeB) - Research & Innovation - Key Enabling Technologies - European Commission

Related Results Packs

2015-12-04
Neue Materialien: Reduzierung des Energiebedarfs von Gebäuden
Der Bausektor gehört zu den größten Verbrauchern von Energie und Rohstoffen und trägt einen großen Teil zu den Treibhausgasemissionen bei. EU-Forschung zu innovativen neuen...
2015-12-04
Auffälliges Gleichgewicht zwischen Energieeffizienz und Innenluftqualität
Technologien, die eine akzeptable Innenluftqualität in europäischen Gebäuden garantieren, werden für den Markterfolg energieeffizienter Lösungen von großer Bedeutung sein. Dieses...
2015-12-04
Alt trifft auf Grün: neue Technologien für die Sanierung von Altbauten in Europa
Viele der durch die EU finanzierten Projekte konzentrieren sich auf den Gebäudesanierungssektor, um die Einführung energieeffizienter Materialien und Technologien zu beschleunigen.