Skip to main content

Stickstoff-Beitrag des Weissklees (Trifolium repens L.) im Grasland - und seine Auswirkungen auf bestandesbildende konkurrierende Graeser im Mischbestand; - bei unterschiedlichem Wuchstyp und damit unterschiedlicher Stoffwechsel-Intensitaet

Objective

Stickstoffsteigerungsversuch zur Ermittlung des N-Beitrages von Weissklee zur Ertragsleistung von bestandesbildenden, konkurrierenden Graesern als Feldversuch.
The contribution of white clover (Trifolium repens) to the nitrogen supply of grassland was studied in a combination of pot and field experiments. It was found that white clover varieties showed different depressions in biological nitrogen fixation (BNF) when receiving nitrogen fertilizer treatments.

Results of the Plant Protein Resources Programme 1979 to 1983 were confirmed in that circa 240 kg N ha{1}y{1} has to be applied on grassland without clover to reach the yield equivalent to that in the unfertilized variants with clover, corresponding with an increased dry matter yield of 60% and a 5% higher crude protein content.

Attempts were also made to study some external (environmental) effects on BNF; the short period of the contract did not allow definite conclusions on the persistency of clover under different soil and weather conditions.
Untersuchungsprogram:
. Ertragsfeststellung und Gewichtsbestimmung der Trockenmasse (Standard-methode VDLUFA)
. botanische Analyse (Ertragsanteilsschaetzung nach Klapp/Staehlin)
. Rohnaehrstoffe: Rohprotein und Rohfaser (Standardmethode VDLUFA) fuer Fraktionen der botanischen Analyse getrennt
. Gefaessversuch zur Untersuchung auf wuchstypspezifische N-Bindung von Weissklee bein variiertem Naehrstoffangebot.
Untersuchungsprogramm:
.. Ertragsfeststellung
.. Rohnaehrstoffe
.. N-Bindungskapazitaet (Acetylen-Reduktionsmethode modifiziert nach Hoglund und Brock)
Die Untersuchungen zur wuchstypspezifischen N-Bindung von Weissklee im Gefaessversuch waren mit erheblichen pflanzenbaulichen Schwierigkeiten verbunden wie
- Anzuchtprobleme
- unzureichendes Wachstum (geringe Bestockung, wenig Kriechtriebausbildung)
- mangelhafte Rohproteinbildung
weitere Ausfuehrungen s. Taetigkeitsbericht Nr. 3 u. 4 vom 03.03.1987 und 07.10.1987.

Funding Scheme

IRG - Marie Curie actions-International re-integration grants

Coordinator

Bundesforschungsanstalt für Landwirtschaft
Address
Bundesallee 50
38116 Braunschweig
Germany