Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

THERMIE-Programm unterstützt das größte Kraftwerk der Welt mit zirkulierender Wirbelschichtfeuerung

Die Europäische Kommission hat umfangreiche Fördermittel (20 Mio ECU) für ein internationales Projekt zur die Anwendung des Verfahrens der zirkulierenden Wirbelschicht (ZWS) bereitgestellt. Das Projekt mit dem Namen "Provence Energie Propre" wird im Rahmen des spezifischen FTE...
Die Europäische Kommission hat umfangreiche Fördermittel (20 Mio ECU) für ein internationales Projekt zur die Anwendung des Verfahrens der zirkulierenden Wirbelschicht (ZWS) bereitgestellt. Das Projekt mit dem Namen "Provence Energie Propre" wird im Rahmen des spezifischen FTE-Programms für die Demonstration und Verbreitung innovativer, sauberer und effizienter Energietechnologien (THERMIE) unterstützt.

Im Rahmen dieses Projekts wurde 1995 im betreffenden Kraftwerk in Provence, Frankreich, ein neuer, mit einem ZWS-Kessel ausgerüsteter 250 MWe-Block an das Stromnetz der staatlichen "Electricité de France" (EdF) angekoppelt. Zur Zeit handelt es sich hierbei um den leistungsfähigsten ZWS-Kessel der Welt mit einer einzigen Brennkammer. Betreiber der Anlage ist die Société Provençale du Lit Fluidisé (SOPROLIF), ein Gemeinschaftsunternehmen von EdF, dem spanischen Stromversorger ENDESA, der französischen "Société nationale d'Electricité et de Thermique" sowie den Herstellern des Kessels GEC ALSTHOM Stein Industrie (Frankreich) und LURGI (Deutschland).

Das ZWS-Verfahren ermöglicht die saubere Verbrennung von Brennstoffen mit hohem Schwefelgehalt unter Einhaltung strengster Umweltschutzvorschriften, ohne daß hierfür aufwendige Zusatzsausrüstungen für die Emissionsbeschränkung benötigt werden. Für ZWS-Kraftwerke im Leistungsbereich von 250 bis 300 MWe besteht ein bedeutender Markt, insbesondere in Ländern mit umfangreichen Vorkommen minderwertiger Kohle.

Das Projekt "Provence Energie Propre" ist ein wesentlicher Fortschritt auf dem Gebiet der ZWS-Technologie und bahnbrechend auf dem Weg zu Blöcken für das kommende Jahrhundert im Leistungsbereich von 500 bis 600 MWe.


Quelle: Europäische Kommission, GD XVII
EN FR

Verwandte Informationen

Programme

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben