Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Verwaltung der Erdbeobachtungsdaten

Die Gemeinsame Forschungsstelle der Kommission hat eine öffentliche Ausschreibung für Dienstleistungen für das Zentrum für Erdbeobachtung (CEO) im Bereich der Verwaltung von Erdbeobachtungsdaten veröffentlicht. Das CEO-Programm der Europäischen Kommission soll die europaweite Kommunikation im Bereich Austausch von Informationen und Daten zwischen den Anbietern und Benutzern von Dienstleistungen im Bereich Erdbeobachtungen verbessern.

Folgende fünf Dienstleistungen werden benötigt:

- RGC 1/96: Verwaltung der Erdbeobachtungsdaten - Überprüfung der gegenwärtig angewandten Praktiken und Empfehlungen für CEO-Normen:
Innerhalb der Komponente zur Anwendungsunterstützung des Programms werden Richtlinien und Normen für die Bestimmung der Datenqualität und des Verfahrensmanagements benötigt. Mittels einer Studie sollen die sowohl in Europa als auch international üblichen Praktiken überprüft und anschließend CEO-Empfehlungen und -Verfahren als eine Reihe von Richtlinien für Anwender bereitgestellt werden.

- RGC 2/96: Daten- und Informationsmodellierung für die Grundlagendienste des CEO:
Die Grundlagendienste des CEO verarbeiten Daten- und Informationsmengen in verschiedenen Formaten, einschließlich verschiedener Interaktionen. Es wird eine Studie benötigt, mittels derer Daten und Informationen analysiert werden, die das CEO verarbeiten muß. Dazu sind Daten- und Informations-Designmethodologien zu verwenden.

- RGC 3/96: Demonstrationsmodell des "Catalogue Interoperability Protocol" (CIP, Protokoll zur Kompatibilität der Kataloge), Version A:
Innerhalb seiner Grundlagendienste hat das CEO die Notwendigkeit für die Kompatibilität zwischen bereits bestehenden und noch zu verfassenden Katalogen für Erdbeobachtung festgestellt. Diese Kompatibilität soll mittels des CIP erreicht werden, das im Rahmen der internationalen "Committee on Earth Observation Satellites" (CEOS, Ausschuß für Erdbeobachtungssatelliten) entwickelt wird. Die Europäische Raumfahrtbehörde hat vor kurzem die Version A der CIP-Spezifikation herausgegeben. Auf der Grundlage dieser Spezifikation soll die vorgeschlagene Studie zu einer funktionellen Demonstration dieser CIP Version A führen.

- RGC 4/96: Grundprinzipien und Konsequenzen des langfristigen "European Digital Data Archive" (EDDA, Europäisches Digitales Datenarchiv) für Erdbeobachtung:
Eines der Hauptanliegen der Anwender ist die Erstellung von langfristigen Archiven für Daten und Informationen, insbesondere für die Forschungsrichtungen Umwelt und Klima. Es wird eine Studie über wissenschaftliche, technische und finanzielle Themenbereiche benötigt, die für die Erstellung eines langfristigen Archivs für Erdbeobachtungsdaten relevant sind. Es soll eine Liste der Daten erstellt werden, die für dieses Archiv in Frage kommen. Der Schlußbericht der Studie soll ausreichend technische und finanzielle Elemente enthalten, um einer informativen Debatte zu diesem Thema als Grundlage dienen zu können.

- RGC 5/96: Erfassung und Verarbeitung der Erdbeobachtungsdaten - Bestandsaufnahme der aktuellen Algorithmen, Modelle und Software:
Innerhalb der Komponente zur Anwendungsunterstützung wird die Datenerfassung und -verarbeitung durch mangelnde Kenntnisse und Zugangsmöglichkeiten zu geeigneten Computerwerkzeugen behindert. Es wird eine Studie benötigt zur Bestandsaufnahme der aktuellen Algorithmen, Modelle und Software, die mit der Verwendung von Erdbeobachtungsdaten in Zusammenhang stehen. Die Anwendungsbasis soll mittels Zeigern und Verbindungen erstellt werden, um die Kommunikation zwischen den Dienstleistungsanbietern und -benutzern zu unterstützen und festzustellen, welchen Anforderungen der Benutzer nicht entsprochen wird.

Es können Angebote für eine oder mehrere der oben genannten Studien eingereicht werden, Angebote und Kosten müssen jedoch getrennt behandelt werden.

EN FR

Verwandte Informationen

Programme

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben