Skip to main content

Event Category

Veranstaltung

Article available in the folowing languages:

Beste Verfahrensweisen helfen beim Transfer von Wissenschaft und Technik

"Amerikanische und europäische beste Verfahrensweisen beim Transfer von Wissenschaft und Technik" ist der Titel eines Lehrgangs, der am 27. und 28. Mai 1999 in Amsterdam, Niederlande, abgehalten werden soll.

Europäische Wissenschaftspolitiker zeigen nach Aussage des Lehrgangs...

12 März 1999 - 12 März 1999
Niederlande

"Amerikanische und europäische beste Verfahrensweisen beim Transfer von Wissenschaft und Technik" ist der Titel eines Lehrgangs, der am 27. und 28. Mai 1999 in Amsterdam, Niederlande, abgehalten werden soll.

Europäische Wissenschaftspolitiker zeigen nach Aussage des Lehrgangsorganisators - The Association of University Technology Managers (AUTM) - zunehmende Wahrnehmung der wirtschaftlichen Auswirkungen öffentlicher Forschungsarbeiten. Das AUTM präsentiert damit in Europa zum dritten Mal sein Know-How auf diesem Gebiet. Die Fakultät AUTM wird alle Sitzungen einführen bzw. den Vorsitz führen, in denen vorwiegend europäische Fallstudien demonstriert und erörtert werden sollen. Die Parallelsitzungen befassen sich mit folgenden Themen:

- Akademische Ausstrahlungseffekte;
- Patentierung & Lizenzierung;
- Einsatz des Internets für den Technologietransfer;
- Öffentlich-private Forschungsprogramme;
- Interessenkonflikt;
- Management eines dem Technologietransfer gewidmeten Büros.

Hendrik Tent, stellvertretender Generaldirektor für Wissenschaft, Forschung und Entwicklung, Europäische Kommission (EK), GD XII, wird im Verlauf der eröffnenden Sitzung das Wort ergreifen. Vertreter von der EK, GD XIII, und anderen Organisationen werden ebenfalls Beiträge zusteuern.

Die Arbeitssprache der Lehrgangs ist Englisch.

Weitere Informationen erteilt:

Science Alliance
M. Schoo
Project Manager
Eisenhowerlaan 124
NL-2517 KM Den Haag
Niederlande
Tel. +31-70-3588060; Fax +31-70-3584475
E-mail: science.alliance@wxs.nl